VW-Tarifrunde

Vorstände üben Verzicht

Foto: VW

Der Vorstand von Europas größtem Autokonzern Volkswagen will bei einer Nullrunde der Beschäftigten in der bevorstehenden Tarifrunde ebenfalls auf Gehalt verzichten.

"Bei einer Nullrunde werden alle bei VW mitziehen", teilte das Unternehmen am Freitag (27.8.) in Wolfsburg mit. Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, das Top-Management wolle das Gesamteinkommen für zwei Jahre einfrieren und damit auf Gehaltssteigerungen verzichten. Zu Details wollte ein VW-Sprecher keine Stellung nehmen.

VW-Aktie legte zu

Die VW-Aktie legte am Morgen um 0,68 Prozent auf 32,47 Euro zu, während der DAX mit einem Minus von 0,05 Prozent bei 3.830,22 Punkten notierte.

VW-Chef Bernd Pischetsrieder und Personalvorstand Peter Hartz hatten zuletzt bereits einen Gehaltsverzicht in Aussicht gestellt, falls die Personalkosten drastisch gesenkt werden. Der Konzern will bis 2011 seine jährlichen Arbeitskosten von 6,8 auf 4,8 Milliarden Euro reduzieren. Der Vorstand von Daimler-Chrysler hatte Ende Juli im Tarifkonflikt ebenfalls beschlossen, seine Gesamtvergütung um zehn Prozent zu verringern.

VW will in der am 15. September beginnenden Verhandlungsrunde über den neuen Haustarifvertrag durchsetzen, dass ab 2005 Arbeitszeit und Bezahlung der rund 177.000 Beschäftigten in Deutschland grundlegend reformiert werden. Zunächst sollen die 103.000 Mitarbeiter der sechs westdeutschen Werke in den nächsten zwei Jahren auf Einkommenserhöhungen verzichten. Die von der IG Metall geforderten mehrjährigen Job- und Standortgarantien lehnt das Unternehmen ab. VW sei lediglich zu einer Selbstverpflichtung bereit, sagte Hartz.

Die Gewerkschaft, die vier Prozent mehr Lohn und mehrjährige Standortgarantien verlangt, hat das Sparpaket des VW-Konzerns als unausgewogen und unfair zurück gewiesen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote