VW

Teilefertigung neu geregelt

Foto: ams

Der Generalbevollmächtigte für Produktion und Logistik im VW-Konzern, Werner Neubauer (57) wird am 1. August die weltweite Koordination der Komponentenfertigung übernehmen. Vorstand und Betriebsrat des Wolfsburger Autobauers haben am Donnerstag (20.7.) eine Vereinbarung über die Teilefertigung unterzeichnet, teilte VW mit.

Ziel sei es, "technologisch hochwertige und wettbewerbsfähige Komponenten für die Konzernfahrzeuge sicherzustellen und die Entwicklung des Drittmarktgeschäfts zu stärken." Die operative Verantwortung für die Komponentenbereiche bleibt wie bisher bei den Marken.

Das Thema Komponenten war zwischen Vorstand und Betriebsrat bisher sehr umstritten. Der Bereich gilt als teilweise unrentabel. VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard hatte daher auch eine mögliche Schließung von Unternehmensteilen im Zuge der Sanierung der ertragsschwachen Marke in Aussicht gestellt. VW stellt besonders viele Autoteile selber her und beklagt wegen der nach dem Haustarif höheren Löhne Wettbewerbsnachteile. Der Konzern will die Kosten senken, trifft aber auf den Widerstand der Gewerkschaft - besonders wenn es um eine mögliche Schließung geht. Als besonders gefährdet galt bisher die Gießerei in Hannover.

Mit der Betriebsvereinbarung werde neben der finanziellen Steuerung auch der Prozess für eine technologisch und wirtschaftlich sinnvolle Entwicklung von Komponenten geregelt, erklärte VW. Konzernchef Bernd Pischetsrieder sagte, Voraussetzung für die Entwicklung hochwertiger Komponenten sei allerdings, "dass wir auch hier gegenüber dem freien Markt wettbewerbsfähig sind". Grundsätzlich solle die hauseigene Teilefertigung auch außerhalb des Konzerns Aufträge akquirieren können, so Pischetsrieder. 2006 werde der Konzern mit seinem Drittmarktgeschäft einen Umsatz von rund 230 Millionen Euro erzielen.

Betriebsratschef Bernd Osterloh sagte, die Berufung eines Konzernbevollmächtigten für die Komponentenbereiche sei eine der wesentlichen Forderungen des Betriebsrates. Ziel der Vereinbarung sei, "künftig auf Augenhöhe mit den externen Zulieferern agieren zu können".

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Beliebte Artikel VW Komponenten ausgliedern VW-Affäre Teilabschluss in Sicht
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars