asv1314, VW Tiguan, die besten Familienautos VW

VW Tiguan aus Osnabrück

Alte Version für den Export

VW wird den noch aktuellen VW Tiguan ab Frühjahr 2016 am Standort Osnabrück fertigen. Damit ist die Beschäftigung am Standort mittelfristig gesichert.

VW verlagert Teilumfänge der Fahrzeugfertigung des noch aktuellen VW Tiguan an den Standort Osnabrück. Dort sollen rund 2.500 Tiguan im Monat lackiert und endmontiert werden. Die Karosserien kommen aus dem Tiguan-Stammwerk in Wolfsburg, das derzeit für die Produktion des neuen Tiguan vorbereitet wird.

Nachdem Porsche ab 2016 seine Produktionsaufträge für drei Modelle in Osnabrück zurückzieht und auch das Golf Cabriolet nur in kleinen Stückzahlen in Osnabrück gefertigt wird,

VW Tiguan für Exportmärkte

Mit der Produktionsverlagerung will VW die weiter hohe Nachfrage nach dem "alten" VW Tiguan bedienen. Die Fahrzeuge aus Osnabrück sind laut VW für den Export gedacht. Für die Produktionsverlagerung nach Osnabrück investiert VW rund 20 Millionen Euro in neue Betriebsmittel, Infrastruktur sowie eine neue Halle für die Entladung der Karosserien aus Wolfsburg.

Die Produktionsverlagerung dient aber auch zur mittelfristigen Standortsicherung in Osnabrück, denn Porsche zieht ab 2016 seine Produktionsaufträge für drei Modelle in Osnabrück zurück und auch das Golf Cabriolet wird nur in kleinen Stückzahlen in Osnabrück gefertigt.

Verkehr Verkehr VW Tiguan 2.0 TDI, Frontansicht SUV Neuzulassungen im November 2015 Deutsche SUV ganz vorn

Im Jahresendspurt schieben etliche deutsche SUV-Modelle richtig an.

VW Tiguan
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Tiguan
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Skoda Kamiq, Exterieur
Fahrberichte
Erlkönig Ford Baby Bronco
Neuheiten
Audi e-tron 55 Quattro, Audi Q8 50 TDI Quattro, Exterieur