VW Touareg

Hybrid-Version ab 2010

VW Touareg V6 TSI Hybrid Foto: VW 12 Bilder

Im Rahmen seiner Bluemotion Technologie-Offensive will VW ab 2010 den Geländewagen Touareg als V6 TSI Hybrid-Variante in Serie auf den Markt bringen.

Der jetzt noch als Prototyp vorgestellte Touareg V6 TSI Hybrid verfügt über ein Parallelhybrid-System, das es auf eine Leistung von 374 PS und einen Durchschnittsverbrauch von 9,0 Liter bringen soll.

VW Touareg 6:07 Min.

Bis zu 374 PS und 550 Nm Drehmoment

VW kombiniert dazu einen drei Liter großen V6-Benziner mit Direkteinspritzung und Kompressoraufladung mit einem E-Motor, der zwischen den Motorblock und die Achtgang-Automatik geflanscht wird. Der Benziner leistet 333 PS und 440 Nm. Der E-Motor, der seine Energie aus einer im Fahrzeugboden platzierten NiMH-Batterie bezieht, steuert nochmals 38 kW und 300 Nm Drehmoment bei.

Wird per Kickdown die maximale Beschleunigungsleistung abgefordert, so summiert sich die Antriebspower auf 374 PS und 550 Nm. Damit soll der Touareg in 6,8 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen können. Andererseits kann der Geländewagen auch bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h rein elektrisch betrieben werden. Im Normalbetrieb dient der E-Motor als Generator, der das Bordnetz und die Batterie mit Energie versorgt. Unter dem Strich verspricht VW für den Touareg Hybrid einen Durchschnittsverbrauch von 9,0 Liter auf 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von 210 g/km. Zudem soll der Antrieb die Euro 5- sowie die amerikanische ULEV2-Abgasnorm erfüllen.

Neuer Allradantrieb

Weitere Maßnahmen die den Verbrauch reduzieren, sind eine bedarfsabhängig gesteuerte Wasserpumpe, ein rekuperatives Bremssystem sowie ein Start-Stopp-System, das den Motor bei einem Fahrzeugstillstand abstellt und per E-Motor nach Betätigung des Gaspedals wieder anwirft. Verfolgt werden können die Energieflüsse im Hybrid-System über den Monitor des Navigationssystems.

Neu im Hybrid ist auch die Kraftverteilung via Torsen-Differenzial zu den beiden Antriebsachsen. Geblieben ist dagegen die hohe Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Abarth Rennsport Abarth Volle Dosis Rennsport
Beliebte Artikel Premiere des VW Touareg II VW Touareg in Genf Sparsamer und leichter - der neue VW Touareg VW Touareg Erlk�nig Erlkönig VW Touareg Die neue SUV-Generation 2011 wird schlanker
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars