VW Up

Modernes Käfer Back-Up

Foto: VW 26 Bilder

Zurück zu den Wurzeln, zurück zum Heckmotor und zurück zur Schlichtheit - VW zeigt auf der IAA mit dem Conceptcar Up einen neuen Stadtflitzer in der Tradition des Käfers.

Auf einer Länge von 3,45 Meter und einer Breite von 1,63 Meter - in etwa die Abmessungen der Kleinwagendrillinge Toyota Aygo, Peugeot 107 und Citroën C1 - soll der Up Platz für vier Personen bieten. Das Technikpackage sieht einen Heckmotor vor. Konkrete Angaben zum Antrieb macht VW nicht, lässt aber alle darstellbaren Technologien offen.

Variabler Innenraum für vier

Motor hinten und die Spur mit 1,42 Meter gesetzt - das schafft ganz neue Raumverhältnisse in der Kabine. Drei der vier Einzelsitze mit selbstaufblasenden Sitzpolstern lassen sich umklappen oder gar ausbauen. Nur das Fahrergestühl ist fix. Verstaut und mitgenommen werden können sie im Kofferraum vorn oder im Stauraum hinten.

Im reduzierten Cockpit wartet zentral positioniert ein Touchscreen mit Näherungssensorik auf die Bedienung von Navi, Radio, Klimaanlage und Bordrechner. Vor dem Fahrer breitet sich ein zweiter Bildschirm aus und füttert diesen mit den wichtigsten Informationen.

Fröhliche Verpackung

Verpackt wird der Up fröhlich - nennt VW das neue kühlergrilllose Gesicht doch "Happyface". Das breite Grinsen in der Frontschürze nimmt auch die Heckschürze auf. Die Frontscheinwerfer ziehen sich schräg nach hinten. Zentral prangt das VW-Logo auf dem vorderen Kofferraumdeckel.

Die Heckklappe ist komplett transparent und deckt die Rückleuchten gleich mit ab, so hält der Heckwischer gleich beide Elemente sauber.

Weit in die Ecken gerückt sorgen die 15 Zoll-Räder für knappe Karosserieüberhänge vorn und hinten und mehr Platz im Innenraum. Die Silhouette präsentiert ein klassisches One-Box-Design mit großen Flächen und langem Dachbogen. Pfiff bringt der Aufwärtsschwung vor der C-Säule in die Seitenansicht.

Ob der Up seinen Weg auf die Straße findet, macht VW von den Publikumsreaktionen auf der IAA abhängig. Wenn ja, dann sieht VW gar Potenzial für eine ganze Up-Familie.

Umfrage
Kompakt-Flitzer mit Heckmotor. Bauen oder nicht?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel VW Caddy Maxi 47 Zentimeter mehr VW Zukunftsstationen
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker