VW Up-Tuning

Bis zu 145 PS bei B&B

B&B VW Up Foto: B&B 7 Bilder

Der VW UP repräsentiert bei VW die kleinste Baureihe. Was in dem Zwerg steckt, zeigt Tuner B&B aus Siegen mit seiner Offerte. Im Up GTI legt die Leistung auf bis zu 145 PS zu.

Ab Werk bringt es der VW Up selbst in der kräftigen GTI-Variante nur auf 115 PS und 200 Nm Drehmoment aus seinem Dreizylinder-Turbobenziner mit einem Liter Hubraum. Bei Tuner B&B kann die Leistung des Kleinwagens in mehreren Stufen angehoben werden.

Die erste Ausbaustufe setzt lediglich auf ein Zusatzsteuergerät für die Motorsteuerung, das dem Dreizylinder dann 125 PS und 220 Nm Drehmoment entlockt. Hierfür berechnet B&B 698 Euro. Steht der Sinn nach mehr Power wird Stufe zwei gezündet. Zur Änderung der Motorsteuerungssoftware gesellt sich noch ein angehobener Ladedruck um etwa 0,2 bar. Damit schwingt sich der Dreizylinder dann schon zu 136 PS und 240 Nm auf. Wer die dafür geforderten 998 Euro investiert, wird mit einer Höchstgeschwindigkleit von 205 km/h belohnt.

Mit 145 PS auf 210 km/h

Den ultimativen Leistungskick bietet die dritte Ausbaustufe, wenn sich zur Software und dem nochmals erhöhten Ladedruck noch optimierte Ansaugwege gesellen. 145 PS und 260 Nm Drehmoment weist der Prüfstand aus. Auf der Bahn sollen damit maximal 210 km/h drin sein. Die Unkosten liegen bei 1.498 Euro.

Fahrbericht VW Up GTI (2018)
Stadt-GTI statt GTI

Für den kleineren VW Up mit serienmäßigen 90 PS und 160 Nm steigt die Leistung in Stufe 1 auf 115 PS und 200 Nm (998 Euro) und in Stufe 2 auf 125 PS und 225 Nm (1.498 Euro).

Damit der Dreizylinder auch nach mehr klingt, bietet B&B sowohl einen Sport-Endschalldämpfer (ab 795 Euro) wie auch eine Sport-Abgasanlage ab Kat (ab 1.298 Euro) an. Zu mehr Leistung gehört auch mehr Fahrwerk. Hier setzt B&B wahlweise auf 30 mm kürzere Sportfedern (248 Euro) oder ein komplett einstellbares Gewindefahrwerk (ab 1.198 Euro). Beim Räderwerk stehen Felgen in den Dimensionen 7x17 und 7x18 Zoll bereit. Hier starten die Radpreise bei 248 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Lamborghini Huracán Performante, Chevrolet Corvette Z06, Mercedes-AMG GT R, McLaren 720S, Porsche 911 GT3, Audi R8 V10 Plus, Honda NSX, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen November 2018 Porsche feiert starkes Comeback
Beliebte Artikel Vergleich VW Golf GTI, Polo GTI, Up GTI (2018) VW Up, Polo, Golf - alle GTI im Check Einer ist gar keiner VW Up GTI Fahrbericht VW Up GTI (2018) Stadt-GTI statt GTI
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019 Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker