VW

US-Investor zweitgrößter Aktionäre

Foto: VW

Die US-Investmentfirma Brandes Investment Partners ist neuer zweitgrößter Aktionär bei Volkswagen. Zum 23. Juli habe Brandes 10,65 Prozent der Anteile kontrolliert, teilte VW am Montag (2.8.) in Wolfsburg mit.

Im Januar lag die Beteiligung noch bei 6,15 Prozent. Größter VW-Aktionär ist das Land Niedersachsen mit 18 Prozent. Die Anlagegesellschaft betonte, dass die Aktien für Dritte gehalten werden. Die Stimmrechte lägen aber bei Brandes. Das Unternehmen berät Fondsgesellschaften.

VW: Ein reines Finanzinvest

Ein VW-Sprecher begrüßte die Aufstockung. Dadurch zeige Brandes, dass sie an das langfristige Potenzial von Volkswagen glaube. Die Gefahr einer Übernahme sehen die Wolfsburger nicht. "Aus unserer Sicht ist das ein reines Finanzinvestment."

Bereits die Brandes-Beteiligung von 6,15 Prozent war von der Bundesregierung als ein Argument im Streit mit der Brüsseler EU-Kommission um das VW-Gesetz eingesetzt worden. Die Kommission sieht in dem Gesetz, dass den Stimmrechtsanteil von VW-Anteilseignern auf 20 Prozent begrenzt, eine unzulässige Behinderung für Investoren und will es kippen. Berlin wies in der Antwort Anfang Juli darauf hin, dass unter anderem Brandes bei dem Autokonzern engagiert sei.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote