VW USA

Absatzschub durch Rabatte und neue Modelle

Foto: VW

Die Volkswagen of America will nach einem holperigen Start 2004 doch noch das Vorjahresergebnis erreichen und 300.000 Autos verkaufen. Davon sollen 30.000 Diesel-Modelle sein, sagte der Chef der amerikanischen VW-Tochter, Gerd Klaus, am Dienstag (6.4.) vor Beginn der New Yorker Automobilausstellung in New York.

Die amerikanische VW-Tochter hatte im vergangenen Jahr 302.000 Autos ausgeliefert. Die New Yorker Auto-Show sollte am Mittwoch beginnen.

VW hatte im wichtigen US-Markt in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen kräftigen Absatzrückgang um 25,2 Prozent auf 49.943 Stück verbucht. VW hat seine Verkaufsanreize nach Angaben von Klaus im Schnitt auf 2.000 Dollar erhöht. Das sei weniger als bei den amerikanischen Herstellern, aber mehr als bei den asiatischen Anbietern.

Touraeg läuf gut - Passat Diesel wir heiß erwartet

Klaus hob hervor, dass der gerade auf den US-Markt gekommene Touareg mit Zehnzylinder-Diesel den Händlern aus den Händen gerissen werde. Das Auto kostet 57.800 Dollar. Er setzt auch auf die Einführung des ersten Passat-Diesel in den USA. Davon sollen in diesem Jahr 5.000 Stück ausgeliefert werden. "Wir sind richtig heiß auf die Diesel", betonte er. VW war bisher der einzige Diesel-Pkw-Anbieter in den USA. Mercedes hat gerade seinen E320 CDI-Diesel in den USA vorgestellt, das erste Diesel-Modell der Stuttgarter seit 1999.

Klaus will die Durststrecke in diesem Jahr auch mit Hilfe von Golf- und Jetta-Sondermodellen in relativ kleinen Auflagen überwinden. VW leidet nicht zuletzt darunter, dass die neuen VW-Modelle erst 2005 in den USA eingeführt werden und man dieses Jahr noch mit einer alternden Produktpalette auskommen muss. 2005 kommen dann in Reihenfolge der völlig neue Jetta im Frühjahr, der neue Passat im August und der Golf GTI im Oktober auf den Markt. Der reguläre Golf soll dann 2006 folgen. Die Audi of America wolle 2003 ihren Vorjahresabsatz von rund 87.000 Stück ebenfalls wieder erreichen, betonte Klaus.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Auspuff Dieselkartell Auto-Kartell-Vorwürfe Illegale Absprachen über Abgastechnik
Beliebte Artikel US-Absatz Minus für VW, Mercedes und Chrysler US-Absatz Deutsche Hersteller zwischen Top und Flopp
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari 812 Monza SP 1 und Monza SP2 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars