GM

VW USA-Chef

Browning wird neuer VW US-Chef

Ex-Ford- und GM-Manager Jonathan Browning wird künftig das US-Geschäft von VW führen.  Browning wurde an diesem Montag (13.9.) als US-Chef benannt. Er folgt auf Stefan Jacoby, der zu Volvo gewechselt ist.

Zuvor hatten schon verschiedene Medien über den anstehende Ernennung von Browning berichtet. Volkswagen wollte die Personalspekulation nicht kommentieren.

Jacoby ging zu Volvo

 Die Schlüsselposition im VW-Konzern war frei geworden, nachdem der bisherige US-VW-Chef Stefan Jacoby im August an die Spitze des schwedischen Autobauers Volvo gewechselt war. Der 51-jährige Browning wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2010 zum President und CEO der Volkswagen Group of America ernannt. Zurzeit verantwortet er die Steuerung der National Sales Companies (NSC) des Volkswagen Konzerns weltweit.

Browning arbeitete weltweit in zahlreichen leitenden Vertriebs- und Marketingfunktionen bei General Motors (GM) und in der Ford Motor Company. So war er im GM Konzern von 2001 bis 2008 Vice President European Sales, Service und Marketing, von 2006 bis 2008 gleichzeitig Vorstandsvorsitzender von Vauxhall Motors und seit 2008 GM Vice President Global Sales, Service und Marketing. Von 1997 bis 2001 war Browning im Ford Konzern tätig, zunächst als Executive Director Marketing für Ford Europe und danach als Global Managing Director bei Jaguar. Im Juni 2010 war er in den Volkswagen Konzern gewechselt.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Geely China Volvo-Verkauf ist abgeschlossen - Jacoby neuer Volvo-Boss Geely überweist 1,3 Millarden Dollar

Der schwedische Pkw-Produzent Volvo ist nun endgültig in chinesischer Hand.

VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW