VW

Verwirrung um Leiharbeiter

Foto: dpa

Europas größter Autobauer VW hat am Donnerstagabend (23.10.) einen Bericht dementiert, wonach sich der Konzern von einem Großteil seiner 25.000 Leiharbeiter oder sogar von allen Leiharbeitern trennen will.

 „Das können wir klar dementieren“, sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage. „Es gibt keinen strikten Plan.“ Zudem gehe es in dem Bericht um eine Dimension von Leiharbeitern, die der Konzern in Deutschland gar nicht habe. Natürlich würde immer geprüft, ob Verträge mit Leiharbeitern gelöst werden müssten.

Von der Trennung von 25.000 und sogar allen Leiharbeitern berichtete die „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ unter Verweis auf eigene Informationen. VW fahre die Produktion zurück, kürze Investitionen und trenne sich von Tausenden Leiharbeitern, heißt es in dem Bericht. Vorstandschef Martin Winterkorn rechne mit einer harten Durststrecke. „Wir kommen um harte Einschnitte nicht herum“, sagte Winterkorn dem Bericht zufolge vor 500 Führungskräften in Wolfsburg. Ein Sprecher des VW-Konzerns sagte am Donnerstagabend: „Bei der Rede vor Führungskräften war von Entlassungen definitiv nicht die Rede.“

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Piëch Durststrecke voraus VW 2010 geht es weltweit wieder aufwärts
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden