Marc Kirsch
23 Bilder

VW Viseo Concept

Visier der Zukunft

Ein Glasvisier, zwei freistehende Räder und drei Sitzplätze, so soll die Auto-Zukunft bei Volkswagen aussehen. Zumindest nach dem Viseo Concept, der Diplom-Arbeit des Designstudent Marc Kirsch in Zusammenarbeit mit dem VW Design in Wolfsburg.

Unter dem Motto „Dynamische Gleichgewichte“ kombiniert das Fahrzeug in den Augen von Kirsch „die Balance zwischen dem Gewöhnlichem und dem Ungewöhnlichem.“ Bei der Studie geht eine klassische Fahrzeugfront auf 4,51 Metern Länge in ein zigarrenförmiges Heck mit freistehenden Rädern über. Angetrieben wird diese Symbiose von einem Elektromotor.

Inspiriert vom Architekten Santiago Calatravas überzieht ein Glasdach die Fahrgastzelle und im Heckbereich sogar die Räder wie ein Kotflügel. Zum Einstieg lässt sich die Glasfläche – wie ein Visier – nach hinten klappen und gibt die gewohnt seitlich aufschlagenden Türen frei.

Vorne und hinten polarisierend

Zusätzlich lässt sich die Glasfläche elektronisch verdunkeln und ermöglicht zudem innovative Kommunikation mit dem Umfeld. Dafür überzieht sie ein Film aus flexiblen organischen LED, die zum Beispiel seitlich als Blinklicht oder flächendeckend als Brems- und Warnlicht dienen.

Licht nach vorne werfen dagegen klassischen Klappscheinwerfer, die mittig auf der Motorhaube positioniert sind. Auf einen herkömmlichen Kofferraum verzichtet das Fahrzeug mit seinen 2,93 Metern Radstand. Als Ersatz dient im Viseo Concept ein abnehmbares Gepäckapteil – vergleichbar mit einem Trolley-Koffer.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Wanzl Einkaufswagen Waschanlage Wanzl Service Mobile Waschanlage für Einkaufswagen

Das Spezialfahrzeug fährt bis vor die Supermarkt-Tür und ist völlig autark.

VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW