Foto: Achim Hartmann

VW

Warten auf Fox und Beetle

Mit erheblichen Wartefristen müssen die Käufer von VW Fox und VW Beetle derzeit rechnen. Die Gründe dafür sind allerdings höchst unterschiedlich: Während der Fox brummt, muss der Beetle dem Jetta in der Produktion den Vortritt lassen.

Fast vier Monate müssen sich Käufer der VW-Modelle Fox und Beetle derzeit gedulden, bis sie den bestellten Neuwagen ausgeliefert bekommen. Wie ein VW-Sprecher bestätigte, läuft die Produktion des Fox im brasilianischen Werk derzeit an der Kapazitätsgrenze.

Tatsächlich gehört der Fox seit der Markteinführung in diesem Sommer zu den Verkaufsschlagern. Alleine in Deutschland wurden bis Ende Oktober 20.816 Fox verkauft, womit sich das Spar-Mobil aus dem Hause Volkswagen auf Rang 25 in der Statistik der meistverkauften Fahrzeuge vorschob. Die Folgen des Erfolgs sind für potenzielle Käufer nicht nur erfreulich: Wer jetzt einen neuen Fox bestellt, muss sich bis Mitte Februar gedulden, bis das Auto ausgeliefert wird.

Ähnlich sieht die Lage beim VW Beetle aus, allerdings aus gänzlich anderen Gründen. Im mexikanischen VW-Werk hat das wichtigste VW-Modell für den US-Markt, der Jetta, schlichtweg Produktionsvorfahrt vor dem Retro-Käfer. Vom Beetle wurden 2005 bislang 7.980 Autos verkauft, davon 6.164 Cabrios.

Zur Startseite
VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW
Lesen Sie auch
Mehr zum Thema Neuwagen
Autozwillinge Teaser Mazda MX-5 Fiat 124 Abarth Morph
Verkehr
ISA Intelligent Speed Assistance Tempolimit
Politik & Wirtschaft
Audi e-tron 55 Quattro Advanced, Exterieur
Alternative Antriebe