VW will mehr MAN

Foto: MAN

In der Nutzfahrzeugbranche rückt eine Dreier-Allianz zwischen MAN, Volkswagen und Scania näher. Der Autobauer Volkswagen hat beim Bundeskartellamt eine mögliche Aufstockung seines Anteils an MAN auf bis zu 30 Prozent angemeldet. Dies bestätigte eine Behördensprecherin am Freitag (27.10.) auf Anfrage.

Die Anmeldung sei am 19. Oktober eingegangen. Dies bedeute aber nicht, dass VW seinen Anteil tatsächlich aufstocken werde. Volkswagen hält seit Anfang Oktober bereits 15 Prozent an MAN. VW-Chef Bernd Pischetsrieder hatte eine Aufstockung auf bis zu 30 Prozent nicht ausgeschlossen.

Ein MAN-Sprecher sagte in München, eine mögliche Aufstockung des MAN-Anteils von VW sei "erwartungsgemäß". Das Münchner Unternehmen hatte bereits den Einstieg von VW vor einigen Wochen als positiven Schritt im Zusammenhang mit seinen Übernahmeplänen für den schwedischen Lastwagenherstellers Scania gewertet. VW hatte MAN zuletzt Unterstützung für seine mittlerweile 10,4 Milliarden Euro schwere Scania-Offerte signalisiert für den Fall, dass das Münchner Unternehmen die Anteile des zweitgrößten Scania-Aktionärs Investor übernehmen kann. Der Wolfsburger Autobauer dringt auf eine einvernehmliche Lösung mit dem Ziel eines Zusammenschluss von MAN und Scania.

Neues Heft
Top Aktuell Diesel Neue Diesel-Umtauschprämien Bis zu 8.000 Euro von Opel
Beliebte Artikel MAN soll Lkw-Riesen bilden MAN Neues Angebot für Scania?
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin? Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu