Walker soll neuer Smart-Chef werden

Foto: Mitsubishi

Ex-Mitsubishi-Manager Ulrich Walker soll nach einem Presse-Bericht neuer Chef der Daimler-Chrysler-Kleinwagenmarke Smart werden.

Er folge auf Andreas Renschler, der als neuer Nutzfahrzeugchef in den Vorstand des Autokonzerns aufrücke, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Geringe Chancen auf den Posten des Smart-Chefs werden dem Bericht zufolge auch noch dem Leiter des Daimler-Chrysler-Werks Untertürkheim, Volker Stauch, eingeräumt. Ein Konzernsprecher sagte, man kommentiere Personalspekulationen nicht.

Der bisherige Nutzfahrzeugchef Eckard Cordes soll nach ebenfalls unbestätigten Medienberichten an die Spitze der Mercedes Car Group rücken. Diese Aufgabe werde er bereits ab 1. Oktober antreten, berichtete das "Manager Magazin" am Mittwoch (21.7.). Es wird erwartet, dass der Aufsichtsrat von Daimler-Chrysler am 29. Juli über die Personalien entscheiden wird.

Walker hatte im Juni die angeschlagene Daimler-Beteiligung Mitsubishi Motors verlassen. Dort war er auch für die Allianzprojekte mit Chrysler und Smart verantwortlich. Zuvor war er in verschiedenen Managementpositionen im Daimler-Chrysler-Konzern tätigt gewesen.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Mercedes Cordes soll Hubbert-Nachfolger werden 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu