Was fährt Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard?

Eine Pagode als erstes eigenes Auto

David Coulthard, AMS1617 Foto: Dino Eisele 8 Bilder

Zum Glücklichsein braucht der Ex-Rennfahrer nur ein schönes Auto, freie Straßen und seine Frau auf dem Beifahrersitz.

Sie sind mit elf das erste Mal Kart gefahren, was war Ihr erstes Auto?

Zu meinem 17. Geburtstag bekam ich einen Mercedes 508 D – mit Etagenbett, kleiner Küche und Platz für meine Karts. Das war perfekt. Allerdings hatten meine Eltern dabei gemischte Gefühle. Zum einen hatten sie Angst, mich zu sehr zu verwöhnen, zum anderen wussten sie als Spediteure ganz genau, wie schnell die Dinger sein können. Mit 18 hatte ich dann etwas Geld gespart und mit meinem Vater einen Renault 5 Turbo gekauft. Auch ein ganz schön heißes Eisen für einen so jungen Kerl.

Als Rennfahrer kommt man viel rum, welche Straßen sind Ihre liebsten?

Ich würde sagen, die im Norden Schottlands. Dort oben gibt es wundervolle Strecken und kaum Verkehr. Um ehrlich zu sein, komme ich aber kaum zum Autofahren, weil ich so viel unterwegs bin. Wenn ich mich zur Ruhe setze, wird das hoffentlich anders.

Und trotzdem haben Sie fünf Autos?

Nun ja, der alte ML steht bei meinem Chalet in der Schweiz, und den Brabus Smart fährt meistens meine Frau – und den 280 SL fahre ich vielleicht 150 Kilometer im Jahr. Der war übrigens mein erstes richtiges eigenes Auto, das ich mir selbst gekauft habe.

Eine Pagode als erstes eigenes Auto?

Ja, den Wagen habe ich 1995 für 30.000 Pfund gekauft. Er ist wie ich Baujahr 1971. Mein Traum war und ist aber eigentlich ein Flügeltürer. Ich hatte damals sogar einen gefunden und war kurz davor, ihn zu kaufen. Für 120.000 Dollar. Ich dachte dann aber: „Moment mal, du bist 24 Jahre alt. Du hast noch nicht einmal ein Haus, da kannst du dir kein Auto für 120.000 Dollar kaufen.“ Schaut man sich die Preise heute an, hätte ich es vielleicht doch tun sollen. Aber so bleibt der Traum weiterhin bestehen.

Was steht sonst noch auf der Wunschliste?

Ein AMG GT Cabrio. Das ist auf jeden Fall ziemlich sexy und einfach mehr von allem. Dann würden mir für ein perfektes Wochenende nur noch meine Frau auf dem Beifahrersitz und eine Straße ohne Verkehr fehlen. Dann hast du alles: ein schönes Auto, eine schöne Frau neben dir. Du suchst euch ein schönes Hotel, ihr esst gut und macht die ganze Nacht Liebe. Am nächsten Tag wachst du auf, steigst wieder ins Auto und fährst weiter. Dann ist alles perfekt.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Streetscooter Work Elektro-Transporter von der Post Bosch vermietet Streetscooter
Beliebte Artikel Alain Prost Die Autos des Formel-1-Stars Was fährt Alain Prost? David Coulthard Stinkefinger GP Frankreich 2000 David Coulthard Magny Cours Handzeichen für Schumi
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Lamborghini Murciélago SuperVeloce Lamborghini Murcielago-Kopie Iraner klonen Supersportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz