Matthias Schweighöfer auto motor und sport

Was fährt Matthias Schweighöfer

Schauspieler träumt vom Mercedes SLS AMG

Nur romantische Komödien? Ach was, der 35-jährige Schweighöfer spielte schon den jungen Marcel Reich-Ranicki und Rainer Langhans. Steve McQueen nicht. Noch nicht.

In Ihren Rollen geben Sie gerne den „unruhigen Geist“. Was macht Sie hibbelig, wenn Sie hinterm Steuer sitzen?

Stillstand. Ich nehme bei Stau lieber ein paar kleine Umwege in Kauf, als nicht in Bewegung zu sein.

Welche Fahrzeuge entsprechen demnach eher Ihrem Charakter?

Ein schnelles Auto mit Allradantrieb und einem guten Grip passt gut zu mir.

Und welches hätten Sie gerne?

Einen Mercedes SLS AMG.

Welches Auto war Ihr unvernünftigster Kauf?

Ein ganz alter Honda Civic – wir sind damit immer sehr weit gereist. Er lief auch wie eine Eins, aber ohne Klimaanlage ist man fast eingegangen.

Welches hätten Sie nie verkaufen dürfen?

Meinen alten dunkelblauen Mercedes W124 hätte ich nie verkaufen sollen. Der fuhr sich großartig und ist heute ein absoluter Klassiker. Damals konnte ich ihn mir nicht mehr leisten und bin stattdessen mit dem Fahrrad zum Set gefahren.

Womit außer dem Auto bewegen Sie sich sonst fort?

Um ehrlich zu sein, bedeutet Autofahren für mich die größte Unabhängigkeit und Freiheit. Ich fahre ehrlich gesagt immer Auto oder jogge irgendwohin.

Sie haben für ein Elektroauto Werbung gemacht. In Ihrer Wahlheimat Brandenburg kämen Sie mit diesem Antrieb wohl nicht sehr weit. Was halten Sie von der E-Mobilität?

Ich finde super, dass Deutschland Elektroautofahrer unterstützen möchte, damit unsere Umwelt geschont wird. Die Autos entwickeln sich so schnell. Man merkt immer weniger den Unterschied.

Welche Person aus der Geschichte des Automobils würden Sie gerne spielen?

Ich würde sehr gerne mal Steve McQueen spielen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mario Theissen Was fährt BMW-Ex-Motorsportchef Mario Theissen? "Ich besitze meine Traumautos"

Der ehemalige Motorsportchef von BMW und jetzige ADAC-Oldtimer-Referent...