Werkstatt-Kunst

Renaissance-Klassiker neu aufgelegt

Foto: Freddy Fabris Photography 9 Bilder

Der US-Werbefotograf Freddy Fabris hat ein Faible für Autos und Portraits. In seiner jüngsten Fotoserie hat er beides kombiniert und ließ Automechaniker berühmte Renaissance-Gemälde nachstellen.

Fabris, der seit gut 20 Jahren als Fotograf dick im Werbegeschäft ist, hatte schon immer eine Vorliebe für die Künstler der Renaissance. Schon lange schwebte ihm ein fotografisches Konzept vor, mit dem er ihre Werte ehren wollte. Bei einem Fototermin im Mittleren Westen der USA stieß Fabris auf eine alte Autowerkstatt, die alle Voraussetzungen für eine entsprechende Fotoserie erfüllte. So wurde das Projekt in die Tat umgesetzt.

Die sogenannte Renaissance-Serie umfasst die fotografische Interpretation von drei großen Klassikern - “Das letzte Abendmahl” von Phillipe de Champaigne, “Die Anatomie des Dr. Tulp” von Rembrandt und “Die Erschaffung Adams” von Michelangelo - dazu komponierte Fabris sechs Portraits im Stile Rembrandts, jedoch ohne konkrete Vorbilder.

Wie Freddy Fabris (http://www.fabrisphoto.com) die großen Gemälde umgesetzt und die Portraits inszeniert hat, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Neues Heft
Top Aktuell sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Beliebte Artikel 11/2018, Nikola Tre Nikola Tre Truck (2020) Brennstoffzellen-Lkw für Europa Streetscooter Work Elektro-Transporter von der Post Bosch vermietet Streetscooter
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu