Freddy Fabris Photography
9 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Werkstatt-Kunst: Renaissance-Klassiker neu aufgelegt

Werkstatt-Kunst Renaissance-Klassiker neu aufgelegt

Der US-Werbefotograf Freddy Fabris hat ein Faible für Autos und Portraits. In seiner jüngsten Fotoserie hat er beides kombiniert und ließ Automechaniker berühmte Renaissance-Gemälde nachstellen.

Fabris, der seit gut 20 Jahren als Fotograf dick im Werbegeschäft ist, hatte schon immer eine Vorliebe für die Künstler der Renaissance. Schon lange schwebte ihm ein fotografisches Konzept vor, mit dem er ihre Werte ehren wollte. Bei einem Fototermin im Mittleren Westen der USA stieß Fabris auf eine alte Autowerkstatt, die alle Voraussetzungen für eine entsprechende Fotoserie erfüllte. So wurde das Projekt in die Tat umgesetzt.

Die sogenannte Renaissance-Serie umfasst die fotografische Interpretation von drei großen Klassikern - “Das letzte Abendmahl” von Phillipe de Champaigne, “Die Anatomie des Dr. Tulp” von Rembrandt und “Die Erschaffung Adams” von Michelangelo - dazu komponierte Fabris sechs Portraits im Stile Rembrandts, jedoch ohne konkrete Vorbilder.

Wie Freddy Fabris (http://www.fabrisphoto.com) die großen Gemälde umgesetzt und die Portraits inszeniert hat, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Toni Kroos - Real Madrid - Audi Audi und Real Madrid trennen sich BMW neuer Real-Sponsor

Nach 18 erfolgreichen Jahren endet Audis Sponsorenvertrag mit Real Madrid.