Wiedeking rechtfertigt Millionenbezüge

Foto: dpa

Porsche-Vorstandschef Wendelin Wiedeking hat sein zweistelliges Millionengehalt (mindestens 56 Millionen Euro) gegen Kritik von Bundespräsident Horst Köhler und anderen Politikern verteidigt.

"Wenn ich Erfolg habe, möchte ich auch gut bezahlt werden", sagt Wiedeking der "Zeit". Er erinnert daran, dass Porsche in der Krise nur noch 300 Millionen Euro wert gewesen sei, 13 Jahre unter seiner Führung später aber 25 Milliarden Euro.

Entlassungen sind nicht okay

"Mein Vertrag ist festgeschrieben worden, als das Unternehmen gerade eine lebensbedrohliche Krise hinter sich hatte. Er wurde bis heute in seinen Grundzügen nicht mehr geändert", sagte der Porsche-Chef. Allerdings räumte ein, dass damals "mit der heutigen Ergebnisdimension" niemand gerechnet habe. Aber "Belegschaft, die Führungskräfte und der Vorstand" hätten hart dafür gearbeitet. "Dass der Vorstand davon ebenfalls entsprechend profitiert, halte ich nur für fair. Ich bin Vollblutunternehmer. Ich will hart arbeiten", sagt der Top-Manager. Er erinnert daran, dass er seine Steuern in Deutschland abführe, "wie Sie wissen rund 50 Prozent - und nicht in der Schweiz oder in Monaco. Von unserem Erfolg profitieren also nicht nur der Vorstand und die Belegschaft, sondern auch der Staat, und zwar nicht unerheblich", sagt Wiedeking. Zur Kritik von Köhler sagt Wiedeking: "Er kann mich und meine Vorstandskollegen nicht gemeint haben. Der Bundespräsident spricht ja nur von den Managern, die ihr Salär auf Kosten der Mitarbeiter erhöhen. In unserem Fall profitieren aber alle vom Unternehmenserfolg." Laut Wiedeking bekommen Porsche-Mitarbeiter zu ihren 13,7 Monatsgehältern einen Extrabonus von 5.200 Euro dieses Jahr. Steigende Managergehälter durch Entlassungen seien dagegen "nicht in Ordnung", sagt er.

Umfrage
Was halten Sie von den Manager-Gehältern in zweifacher Millionenhöhe?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Jaguar E-Type S3 V12 6.1 Jaguar E-Type S3 V12 6.1 Aufpoliert und modifiziert Porsche Für US-Krise gewappnet
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker