Wiesmann-GT MF 5

Protestgeber

Foto: Wiesmann 13 Bilder

Wiesmann nutzte die Eröffnung einer Repräsentanz in Franfurt um seinen GT MF 5 mit V10-Motor abseits der IAA der Öffentlichkeit zu präsentieren. Markteinführung des rund 180.000 Euro teuren GT MF 4-Ablegers ist im Herbst 2008.

Wiesmann wollte mit der Veranstaltung seinen Protest kundtun, das Kleinserienhersteller auf der IAA nur Anspruch auf Randflächen haben und verlegte die Präsentation des MF 5 in die neue Wiesmann-Filliale im Lighttower in Frankfurt.

Die Unterschiede zum normalen GT fallen sofort auf: eine schwarze Spoilerlippe, vergrößerte Lufteinlässe, seitliche Kiemen, ein Flügel und ein Diffusor kennzeichnen den babyblauen Wiesmann als Sportgerät. Der MF 5 ist im Vergleich zum MF 4 mit 4,8-Liter-V8 fünf Zentimeter flacher, fast zehn Zentimeter breiter und acht Zentimeter länger. Dem angepasst ist auch die größere Spurweite von plus 10 Zentimeter vorn und plus 9,8 Zentimeter hinten.

Das Leistungsgwicht beträgt 2,7 Kilo pro PS

Als Antriebsquelle dient der V 10 aus dem M5 - mit fünf Liter Hubraum und 507 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 520 Newtonmeter. Für die Kraftübertragung an die Hinterachse mit 325/25er Bereifung ist ein sequentielles Siebengang-SMG-Getriebe in Verbindung mit einer variablen Differenzialsperre zuständig.

Nach nur 3,9 Sekunden soll der 1,4 Tonnen leichte Zweisitzer die 100 km/h-Schwelle passieren. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Wiesmann 310 km/h an. Ein speziell entwickeltes Sportfahrwerk soll dem gestiegenen Temperament Rechnung getragen. Eine Brembo-Bremsanlage ist für die passende Verzögerungsleistung zuständig.

Den hochwertigen Innenraum rüstet Wiesmann mit Sportschalensitze weiter auf. Auf Wunsch sind Spezialsitze in Carbonschalen erhältlich.

Die Markteinführung des GT MF 5 erfolgt im Herbst 2008. Der Preis beträgt 178.900 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Erlkönig Ford Kuga Erlkönig Ford Kuga (2019) Neuer SUV wird größer und billiger
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote