12/2014, Willys AW 380 Berlinetta Maggiora and Carrozzeria Viotti
12/2014, Willys AW 380 Berlinetta
12/2014, Willys AW 380 Berlinetta
12/2014, Willys AW 380 Berlinetta
12/2014, Willys AW 380 Berlinetta 19 Bilder

Willys AW 380 Berlinetta

Klassische Sportwagen-Würzmischung

Die italienische Automanufaktur Maggiora und der Karosserieschneider Viotti haben ihre Kräfte gebündelt und die brasilianische Marke Willys wiederbelebt. Das Erstlingswerk Willys AW 380 Berlinetta feiert auf der Bologna Autoshow Premiere.

Wer im Willys AW 380 Berlinetta Teile des Renault Alpine A 108 wiederentdeckt, irrt nicht. Willys baute in den 60er Jahren den Sportwagen Interlagos, der eben auf diesem Alpine aufbaute. 2014 setzten die beiden italienischen Partner nun diese Tradition zumindest optisch fort. So wirkt auch der neue Willys wie ein modernisierter Alpine mikt den markanten Zusatzscheinwerfern auf der vorderen Haube.

Willys AW 380 Berlinetta mit 610 PS starkem Boxermotor

Unter dem Carbon-Kohlefaserkarosseriekleid des 4,43 Meter langen, 1,94 Meter breiten und 1,23 Meter hohen Willys AW 380 Berlinetta, von dem nur 110 Exemplare zum Startpreis von rund 380.000 Euro geplant sind, steckt modernste Technik. Befeuert wird der Willys von einem 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit Biturboaufladung und 610 PS, der als Mittelmotor verbaut wird. Die 830 Nm Drehmoment, die ausschließlich an die Hinterräder weitergereicht werden, stehen nur 1.350 kg Fahrzeuggewicht gegenüber. Wer das manuelle Sechsgang-Getriebe ausreichend fix schaltet soll nach 2,7 Sekunden 100 km/h erreichen können. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 340 km/h angegeben.

Bei einem Radstand von 2.418 mm bietet der AW 380 zwei Sitzplätze. Den Asphaltkontakt stellen vorne 19-Zoll-Felgen mit 265/35er Pneus her. Hinten drehen sich 345/30er Pneus auf 20 Zoll großen Felgen. Verzögert wird per Carbon-Keramik-Bremsanlage mit 380er Scheiben und Sechskolbenzangen vorn, an der Hinterachse unterstützen 360er Scheiben und Vierkolbenzangen.

Verkehr Verkehr Gregis Miranda Roadster Gregis Miranda Roadster Moderner Klassiker mit über 500 PS

Ende 2015 soll mit dem Gregis Miranda Roadster ein klassischer Zweisitzer...

Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche Panamera Projekt „Lion“
Neuheiten
VLN - Langstreckenmeisterschaft - 8. Rennen - Nürburgring - Nordschleife - 12.10.2019
Mehr Motorsport
10/2019, Subaru WRX STI S209
Neuheiten