WOB

Bis zu 15.000 Jobs bedroht

Die Volkswagen AG geht davon aus, dass im Stammwerk in Wolfsburg mittelfristig zwischen 5.000 und 15.000 Arbeitsplätze eingespart werden könnten.

Nach internen Berechnungen des Konzerns gebe es allein in der Verwaltung ein Einsparpotenzial von 5.000 Stellen, weitere 10.000 in der Produktion seien in den kommenden Jahren entbehrlich, berichtet die "Bild"-Zeitung. Dem Bericht zufolge ist das 1938 gebaute Werk zeitweise nur zu 60 Prozent ausgelastet, die Fehlerquote liege vergleichsweise hoch. Der Durchschnittsverdienst der westdeutschen VW-Arbeiter betrage über 4.000 Euro brutto im Monat, meldet "Bild" weiter.

Im Zusammenhang mit der anstehenden fünften Tarifverhandlungsrunde zwischen VW und der IG Metall hat der renommierte Autoindustrie-Experte Ferdinand Dudenhöffer vor einem Scheitern der Gespräche gewarnt und zu einschneidenden Kostenmaßnahmen geraten: "Wenn die Lohnkosten nicht um ein Viertel sinken, fährt VW vor die Wand und wird zum zweiten Fall Opel. Dann fallen bis 2009 konzernweit sogar 25.000 bis 30.000 Jobs weg."

Neues Heft
Top Aktuell VW Passat Variant, Automatische Distanzregelung EuroNCAP testet Assistenzsysteme Keiner fährt wirklich autonom
Beliebte Artikel VW-Tarifstreit Proteste als Vorstufe zum Streik VW Streiks immer wahrscheinlicher
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 8 - Nürburgring - 7. Oktober 2018 VLN Vorschau, 9. Lauf VLN-Finale mit GT3-Großaufgebot DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz