X Works Automotive Concept X

Der etwas andere Subaru

Foto: Xtreme 5 Bilder

Kleinhersteller X-Works kreiierte für den englischen Markt einen radikalen Zweisitzer mit Subaru-Technik.

Die Schöpfer Andrew Borrowman und Sean Pendergast arbeiteten schon früher für das Unternehmen Prodrive, das für die Werkseinsätze des Subaru-Impreza in der Rallye-WM verantwortlich ist.

Da lag es nahe, bei der Verwirklichung des selbst entwickelten Sportwagen-Traums auf Subaru-Technik zurückzugreifen. So griffen sie Designer ins Regal und holten den Zweiliter-Vierzylinder-Boxer mit Turboaufladung aus dem Regal, der auch im Impreza WRX Dienst tut. Je nach Ausbaustufe leistet das Aggregat zwischen 350 und 500 PS. Auch der Antrieb stammt vom Impreza, so dass der Conzept X seine Kraft auf alle Viere verteilen kann. 

Kohlefaser-Monocoque statt Stahlkarosse

Beim Chassis allerdings hört die Verwandschaft auf. Um die zwei Sitzplätze haben die Entwickler ein Kohlefaser-Monocoque gebacken. Aufhängungen und Antriebsstrang sind an Aluminium-Hilfsrahmen befestigt.

Dank des konsequenten Leichtbaus liegt das Gewicht bei 1.180 Kilogramm. Geplant ist zudem eine Clubsport-Version, die lediglich 1.000 Kilo auf die Waage bringt. Das kompakte Coupé steht wie ein WRC-Impreza auf 18 Zoll-Rädern mit 235 Millimeter breiten Reifen. Der Einstiegspreis für die kleine Rakete liegt bei 45.000 britischen Pfund.

Neues Heft
Top Aktuell Seat Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Beliebte Artikel Prodrive P2 Heißes WRC-Coupé DS X E-Tense DS X E-Tense im Fahrbericht Subversiv in die Zukunft
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu