ZDK rechnet 2009 mit nur 2,8 Mio. Neuzulassungen

Foto: dpa

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe rechnet für das kommende Jahr nur noch mit 2,8 Millionen Neuzulassungen in Deutschland. Das bestätigte ZDK-Verbandspräsident Robert Rademacher im Interview mit auto motor und sport.

Das wäre ein Rückgang gegenüber 2008 von voraussichtlich zehn Prozent und der niedrigste Wert seit der deutschen Wiedervereinigung. Zum Vergleich: 1989 wurden alleine in Westdeutschland mehr als 2,8 Millionen Neuzulassungen registriert.

Im Neuwagengeschäft wird derzeit kein Geld verdient

Schon jetzt schlägt laut Rademacher der Absatzrückgang voll auf die Händler durch. "Es gibt keinen, der im Neuwagengeschäft derzeit Geld verdient. In Sonntagsreden werden zwar Umsatzrenditen von zwei bis vier Prozent als Ziel für die Händlerrendite deklamiert. Aber tatsächlich operieren die Händler im Durchschnitt an der Nulllinie", so Rademacher. "Und das bei einem normalen Gesamtmarkt-Niveau, also nicht vor dem Hintergrund eines Krisen-Szenarios."

Rademacher: Zweidrittel der Händler in der Verlustzone

Laut ZDK ist 2008 schon die Mehrheit der Autohändler in die Verlustzone gerutscht. "2008 werden zwei Drittel der deutschen Autohändler rote Zahlen schreiben." Dies treibt nach Beobachtung des Instituts für Automobilwirtschaft in Nürtingen auch die Pleiten in die Höhe. "Ich rechne damit, dass die Zahl der Händler-Insolvenzen bereits in diesem Jahr um rund 20 Prozent steigen wird", sagte Willi Diez, Professor am Institut für Automobilwirtschaft gegenüber auto motor und sport.

Rabatte erreichen Niveau von 40 %

"Die große Pleitewelle kommt aber erst mit den Bilanzen zu Beginn des kommenden Jahres." Wie der ZDK, so erwartet auch Diez, dass die Zahl der Neuzulassungen 2009 unter die Drei-Millionen-Marke fallen wird. Nach Recherchen von auto motor und sport hat zudem das Rabattniveau in Deutschland neue Höchststände erreicht. So werden von zahlreichen Marken Vorführwagen mit wenigen Kilometern Laufleistung mit Nachlässen von bis zu 40 Prozent angeboten. Auf nicht zugelassene Auslaufmodelle recherchierte auto motor und sport Abschläge von bis zu 35 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Skoda Fabia (2018) Facelift Fahrbericht Alle Skodas mit Euro 6d-Temp Mehr saubere Autos als VW Seat Arona 1.5 TSI, Exterieur Alle Seat-Modelle mit Euro 6d-Temp Das Angebot ist überschaubar
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu