Zenos E10 Zenos
Zenos E10
Zenos E10
Zenos E10
Zenos E10 10 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Zenos E10 S: Neuer Radikal-Sportler aus England

Zenos E10 S Neuer Radikal-Sportler aus England

Zenos Cars hat mit dem E10 S eine noch radikalere Version des E10 enthüllt. Der puristische Renner kommt nun mit über 250 PS daher.

Hinter dem Zenos-Projekt steckt der ehemalige Caterham-Boss Ansar Ali. Und mit seinen Sportlern zielt er genau auf seinen ehemaligen Arbeitgeber. Der Zenos E10 baut auf einem Verbund aus Aluminiummonocoque und stählernem Gitterrohrrahmen auf. Als quer eingebauter Mittelmotor kommt ein Zweiliter-Sauger aus dem Ford-Regal zum Einsatz. Das Hochdrehzahlaggregat gibt rund 200 PS auf die Hinterräder ab. Der Spurt auf 100 km/h soll in knapp 5 Sekunden möglich sein.

Jetzt kommt mit dem E10 S eine noch heißere Version des radikalen und nur 700 Kilo schweren Zweisitzers daher. Der Ford-Zweiliter ist nun ein Eco-Boost-Turbo und entwickelt 254 PS, der Top-Speed liegt bei 217 km/h und der Spurt von 0 auf 100 km/h soll in rund 4 Sekunden erfolgen. Die Antriebsräder hinten sind mit 17 Zoll großen Felgen bestückt, vorne drehen sich 16 Zöller. Dahinter arbeiten 285 mm große Bremsscheiben.

Zenos E10 auch als Coupé

Über das zweisitzige Chassis stülpen die Entwickler ein Hauch von Karosserie in Sandwichbauweise aus recycelter Kohlefaser und alten Strohhalmen. Die Linienführung des Zenos E10 S entspricht mit dem völligen Verzicht auf eine Windschutzscheibe oder einem Dach Wettbewerbern wie dem Vuhl05 oder dem KTM X-Bow. Auf diese radikal offene Version sollen noch eine Variante mit abnehmbarem Dach (2016) und ein geschlossenes Coupé (2018) folgen.

Der Preis für den Zenos E 10 startet bei umgerechnet knapp 38.000 Euro, der E10 S ist ab 44.200 Euro zu haben. Des Weiteren ist eine Track-Version mit einer Sechsgangschaltbox statt der Fünfgang-Standard-Version, Sportsitzen, Sportsicherheitsgurten sowie diversem Rennequipment zu haben.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Abstandsüberwachung mit Drohnen Polizei überwacht Abstand von Lkw mit Drohnen Erfolgreicher Einsatz in Brandenburg

Brandenburger Polizei überwacht Abstand von Lkw auf Autobahnen mit Drohnen

Mehr zum Thema Sportwagen
AMG Performance Luxury Audio
Zubehör
Novitec Ferrari Portofino M
Tuning
Porsche 911 Turbo, Porsche 718 Cayman
Tests
Mehr anzeigen