Zenvo ST1 Zenvo
Zenvo ST1
Zenvo ST1
Zenvo ST1
Zenvo ST1 35 Bilder

Zenvo ST1

1.119 PS und kein bisschen schüchtern

Inhalt von

Nein, es handelt sich bei dem Namen Zenvo nicht etwa um eine Form des Zen-Buddhismus, sondern um eine ganz andere Art Kraft zu gewinnen: ein dänischer Supersportler der Kategorie Überauto mit dem Namen Zenvo ST1.

Was den Zenvo ST1 zum Überauto macht, ist vor allem seine extreme Leistungsentfaltung. Laut dem Hersteller Zenvo Automotive soll der Zenvo ST1 1.119 PS leisten. Diese Kraft stellt der 7,0-Liter-V8-Motor mit Hilfe der Helferlein Kompressor und Turbo zur Verfügung.

Der Zenvo ST1 läuft auch mit Biosprit

Damit dabei auch stets das grüne Gewissen des vermutlich gut betuchten Besitzers gewahrt wird, läuft der V8 auch mit Biosprit. Die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles Sechsganggetriebe, das auf Wunsch auch mit Wippenschaltung geordert werden kann. Gestartet wird per Knopfdruck.
 
Es steht außer Frage, dass der Zenvo ST1 - S steht für Supercharger, T für Turbo und 1 für Nummer 1 - erstmal in Bewegung gesetzt, alle Blicke auf sich ziehen wird. Dafür verantwortlich ist in erster Linie das aggressive Design mit dem großen Schlund an der Front, der ein wenig an Maserati erinnert. Diesen flankieren große Lufteinlässe, die die Bremsen kühlen sollen.

Auch luxuriöse Elemente wie Rückfahrkamera und elektrisch verstellbare Rennsitze im Zenvo ST1
 
Die Formgebung der Front wird auch am Heck wieder aufgenommen. Ins Auge sticht besonders der große Diffusor, der noch mehr Abtrieb garantieren soll. Der Heckspoiler sitzt auf den Flanken auf. Darunter finden die Rücklichter und die Endrohre in einem dreieckigen Ausschnitt Platz. Der Rahmen besteht aus Stahl, der Aufbau aus Karbon.
 
Neben all den Eigenschaften eines abgespeckten Sportlers, bietet der Zenvo ST1 aber auch luxuriöse Komponenten wie zum Beispiel eine Rückfahrkamera, eine Klimaanlage, Navigationssystem und elektrische verstellbare Rennsitze. Noch mehr Wertsteigerung dürfte der Zenvo ST1 dadurch gewinnen, dass nur 15 Exemplare gefertigt werden sollen. Nachdem der erste Prototyp zum ersten Mal der Öffentlichkeit beim 24h Rennen von Le Mans präsentiert wurde, beginnt nun die Serienproduktion.

Umfrage

Was halten Sie von Supersportlern in Kleinstserie?
108 Mal abgestimmt
Kann ich nicht ernst nehmen
Oftmals eine gelungene Alternative
Die Kleinen sind besserm kundenfreundlicher und innovativer
Mehr Schein als Sein
Beachte ich nicht
Mehr zum Thema Kleinserienhersteller
09/2020, Radical SR10
Neuheiten
Ares S1 Project
Neuheiten
08/2020, Delage D12 V12 Hypercar
Neuheiten