Zetsche fordert bessere Effizienz bei Daimler-Chrysler

Foto: Daimler-Chrysler

Der künftige Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche hat bei dem Stuttgarter Autokonzern mehr Effizienz angemahnt. Es müsse möglich sein, mit geringerem Aufwand die Modellpalette zu gestalten, sagte Zetsche am Rande einer Fahrzeugpräsentation am Montagabend (24.10.) in München.

"Ich bin nicht zufrieden mit der Effizienz im Einsatz von Mitteln, um Produktnischen zu füllen", meinte Zetsche. Er sprach sich auch für mehr Zusammenarbeit innerhalb der Konzernmarken wie Mercedes-Benz oder Chrysler aus. Da gebe es noch nennenswerte Felder, die mit dem Charakter der Marke nichts zu tun hätten. Bei der Qualität sei die "Faktenlage" dramatisch besser geworden. Er glaube nicht, dass dieses Thema im nächsten Jahr noch einen besonderen Stellenwert haben werde. Daimler-Chrysler hatte einen hohen dreistelligen Millionenbetrag für die Beseitigung von Qualitätsmängeln vor allem bei der E-Klasse aufwenden müssen.

Zur Zusammenarbeit mit VW sagte der Automanager, dass es einvernehmliche Gespräche über die Möglichkeit von gemeinsamen Projekten gebe. Dazu gehörten auch ein Van-Projekt in den USA. Als ein weitere Feld nannte Zetsche die Tatsache, dass die Chrysler-Marke Dodge über keinen Kleinwagen verfüge, wie er in verschiedenen Ländern gefragt sei. Auch hier sei eine Zusammenarbeit mit VW (Polo) möglich. Zum Thema Kapitalbeteiligung bei VW, dass aus Daimler-Chrysler-Sicht erledigt ist, meinte der designierte Konzernchef: "Wenn es aus meiner Sicht ein sinnvolles Investment gewesen wäre, dann hätte ich es versucht, zu betreiben." Heute ist der Sportwagenbauer Porsche mit 18,5 Prozent größter Aktionär bei Volkswagen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Skoda Fabia (2018) Facelift Fahrbericht Alle Skodas mit Euro 6d-Temp Mehr saubere Autos als VW
Beliebte Artikel VW-Boss im Interview Analysten Daimler-Chrysler mit gutem 3. Quartal
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu