ZF

Interesse an VW-Werken

Foto: ZF Friedrichshafen

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen zeigt nach einem Bericht der Düsseldorfer "Wirtschaftswoche" Interesse an der Komponentenfertigung von Volkswagen.

"Wir sind bisher davon ausgegangen, dass die Komponentenwerke nicht zum Verkauf stehen. Wenn sich das aber ändern sollte, würden wir das prüfen", sagte ein ZF-Sprecher der "WirtschaftsWoche". Dies sei aber ein üblicher Vorgang, "wir beobachten alle Fahrzeughersteller auf Veränderungen", hieß es bei ZF dazu am Mittwoch (15.2.) ergänzend.

Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins ist dagegen bei ThyssenKrupp, wo vor kurzem auf höchster Ebene ein Interesse am VW-Werk Braunschweig nicht ausgeschlossen worden sei, der Einstieg inzwischen "kein Thema" mehr.

VW-Markenchef Wolfgang Bernhard hatte zuletzt in der VW-Mitarbeiterzeitung "Autogramm" erklärt, der Konzern erwäge die Suche nach einem Partner für nicht rentable Komponentenbereiche. Gleichzeitig schloss Bernhard aber auch eine Schließung der betroffenen Bereiche nicht aus. VW fertigt derzeit Motoren, Achsen und Getriebe in eigenen Werken in Salzgitter, Braunschweig und Kassel.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel ZF im Aufwärtstrend Red Bull RB15 - Shakedown - Silverstone - Formel 1 - 2019 Formel 1 Tests 2019 im Live-Ticker Erstes Kräftemessen in Barcelona
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Puritalia Berlinetta Puritalia Berlinetta Sport-Coupé mit 965-Hybrid-PS
SUV Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar Land Rover Discovery SVX IAA 2017 Land Rover Discovery SVX Ende vor Anfang
Oldtimer & Youngtimer Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todt (2019) Lamborghini Miura SV Polo Storico Jean Todts neuer alter Lamborghini Youngtimer Collection Auktion RM Sotheby's 2019 RM Sotheby's Auktion 2019 Youngtimer-Sammlung kommt nach Essen