ZF

Sachs wird Tochtergesellschaft

Nach dem Kauf der Siemens-Tochter Sachs durch ZF Friedrichshafen werden nur die Bereiche Gummi-Metall und Handel zusammengeführt.

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen AG will die Mannesmann Sachs AG als eigene Tochtergesellschaft weiterführen. Die kleineren Bereiche Gummi-Metall und Handel sollen aber mit den entsprechenden eigenen Aktivitäten zusammengeführt werden, sagte ZF-Vorstandschef Siegfried Goll heute gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die Integration dieser zwei Bereiche, die ein Viertel des Sachs-Umsatzes ausmachten, solle in den nächsten zwei bis drei Jahren realisiert werden.

Am vergangenen Freitag hat der Autozulieferer den Kauf der Siemens-Tochter bekannt gegeben. Die Mitarbeiterzahl erhöht sich um 18.000 auf 55.000 Beschäftigte. ZF steigt durch die Übernahme der Siemens-Tochter Sachs zum 1. Oktober mit 8,6 Milliarden Euro (16,8 Milliarden Mark) Umsatz zum drittgrößten deutschen Autozulieferer nach Bosch und Continental auf. Die Übernahme soll nach Zustimmung der Kartellbehörden und des Aufsichtsrats von Atecs Mannesmann zum 1. Oktober erfolgen.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu