Foto: Renault
25 Bilder

Zoé

Ei, ei, ei - ein Renault für Drei

Update ++ Als Showcar zeigt Renault in Genf eine dreisitzige Kleinwagenstudie für den Stadtverkehr. Das originelle luxuriöse Konzeptauto trägt den Namen Zoé.

Für Leute, die ein kleines kompaktes Auto für die City suchen, aber mit einem reinen Zweisitzer wie dem Smart Fortwo nichts anfangen können, hat Renault als Studie einen Dreisitzer für den Stadtverkehr entwickelt. Der 3,45 Meter lange Zweitürer mit Heckklappe bietet drei vollwertige Sitze und einen großen Gepäckraum direkt hinter dem Fahrersitz. Der dritte Sitz ist hinter dem Beifahrersitz angeordnet. Türen und Kofferraumklappe verfügen über ausgeklügelte Öffnungsmechanismen, die das Ein- und Aussteigen bzw. das Ein- und Ausladen auch in engen Parklücken besonders bequem gestalten sollen. Zudem lassen sich die Sitze in verschiedenster Art konfigurieren und bieten so je nach Wunsch mehr Beinfreiheit oder Platz für sperriges Ladegut.

Für Licht und üppiges Raumgefühl im Innenraum sorgen die große bis in Dach gewölbte Frontscheibe und zwei Glaselemente im Dach.

Den Antrieb des Concept-Cars übernimmt ein 1,2-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 99 PS und 145 Nm Drehmoment.

Das Concept Car zeigt außerdem Designelemente, die wir in ähnlicher Form bei der Neuauflage des Clio (Herbst 2005) und des Twingo (2006) wieder sehen werden.

Zur Startseite
Renault Zoe
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Zoe
Lesen Sie auch