Zukunft des Autohandels

Mobilitätswandel stellt Handel auf den Kopf

Studie über die Zukunft der Autohäuser von TÜV Süd und Technomar Foto: TÜV Süd, Technomar 16 Bilder

TÜV Süd hat gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Technomar 304 Autohäuser zur Zukunft des Autohandels befragt. Zwischen Skepsis und Euphorie strömt mehrheitlich Gelassenheit und die Bereitschaft zum Wandel.

Die digitale Netzwelt geht auch an den Autohäusern nicht spurlos vorbei. Fahrzeuge werden im Internet  angeboten und verkauft, das Web ersetzt immer mehr die dreidimensionalen Verkaufsräume. Für fast 55 Prozent der befragten Autohäuser werden der Internethandel, die eigene Homepage und die Aktivität in sozialen Netzwerken eine immer wichtigere Rolle spielen.

80 Prozent rechnen mit Rückgang klassischer Autohäuser

Mehr als 80 Prozent der Befragten rechnet damit, dass es bis zum Jahr 2020 deutlich weniger Autohäuser geben wird. Diese werden dann aber, durch die bereits häufig zu beobachtenden Zusammenschlüsse, wesentlich größer sein. Nur neun Prozent befürchten, dass das klassische Autohaus ganz aus der Branchenlandschaft verschwindet.

In Bereich der Geschäftsmodelle werden Mobilitätsverträge und Car-Sharing stark an Bedeutung gewinnen. Für die nächsten fünf Jahre wird mit einem Gesamtanteil von 18 Prozent gerechnet. Beim Leasing-Zuwachs prognostizieren die Befragten einen Anstieg von aktuellen 22 auf 38 Prozent.

Gebraucht- und Neuwagenmarkt in fünf Jahren

Eine positive Entwicklung sieht knapp die Hälfte der Autohändler beim Gebrauchtwagenmarkt. Hier gaben 48 Prozent der Befragten eine positive Prognose ab. 37 Prozent rechnen allerdings nicht mit wesentlichen Veränderungen, elf Prozent befürchten gar einen Rückgang.

Die Prognose für einen Rückgang im Bereich Neuwagen ist deutlicher: Statt wie elf Prozent bei den Gebrauchten, rechnen hier fast 35 Prozent der Händler mit einer Negativentwicklung. 30 Prozent bleiben gelassen und erwarten keine allzu großen Veränderungen, 21 Prozent sind optimistisch und prognostizieren einen Zuwachs des Neuwagenmarkts.

Beliebte Kleinwagen, geschmähte SUV

In Sachen Segment-Trend der nächsten fünf Jahre sehen 36 Prozent die bereits beliebte Golf- und Kleinwagenklasse weiter vorn, die Neuzulassungen bei Vans und SUV wird eher pessimistisch eingeschätzt: über ein Drittel der befragten Autohändler prophezeit einen Rückgang von derzeit 25 auf 10 Prozent Marktanteil.

Einfluss neuer Antriebsmodelle

Seitens des Mobilitätswandels erwartet mehr als die Hälfte der Händler weniger verändernde Einflüsse: 56 Prozent rechnen nicht damit, dass die Umstellung auf Hybrid-, Elektro- und Brennstoffzellen-Antrieb Einfluss auf ihr Geschäft haben wird. Hier scheiden sich die Geister, denn 40 Prozent glauben, dass genau dieser Wandel, negative Auswirkungen für die Autohändler nach sich ziehen wird.

Unabhängig vom Geschäft der Autohäuser rechnen die Händler damit, dass der Hybridantrieb bis 2020 mit 21 Prozent Marktanteil den beliebten Diesel überholt. Für vollelektrische Antriebe, Wasserstoff- und Brennstoffzellen gaben die Befragten in der Summe ebenfalls eine Schätzung über 20 Prozent an. Werden die Prognosen für den Gasantrieb noch hinzu gerechnet, liegt der geschätzte Marktanteil mit 47 Prozent sogar über dem Anteil von Benziner und Diesel, die gemeinsam nicht ganz auf 45 Prozent kommen.

Neben der Zukunft der Autohäuser ist die Elektromobilität eines der Schwerpunktthemen des TÜV Süd auf der IAA 2011. Am 14.9. wird es eine Pressekonferenz zum Thema "Sicherheit beim kabelgebundenen und kabellosen Laden von Elektrofahrzeugen" geben, am 15.9. dann die Präsentation zur Studie "Zukunft der Autohäuser"

In unserer Fotoshow finden Sie aufschlussreiche Grafiken zu dieser Studie

Neues Heft
Top Aktuell Suzuki Ignis 1.2 Allgrip Zulassungen Baureihen November 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Händlertest 2011 Autohändler-Test 2011 Keine Regung bei E-Mail-Anfragen Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker