Zulassungen der Baureihen Juni 2017

Bestseller und Zulassungszwerge

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio Foto: Rossen Gargolov 68 Bilder

Bei jedem Hersteller gibt es Modelle die Masse machen und andere die nur in kleinen Stückzahlen an den Mann gebracht werden können. Wir zeigen die Verkaufsstars und Zulassungszwerge der wichtigsten Hersteller.

Bei BMW in München haben sie im Juni 2017 einen neuen König ausgerufen. Bestseller im Modellprogramm der Bayern ist nicht der 2er, auch nicht der 3er und nicht der 1er. Der frisch aufgelegte BMW 5er hat sich die Krone des meistzugelassenen Modells im Juni geholt, allerdings nur knapp vor dem 2er. Ok, 83,1 Prozent der 5er-Neuzulassungen entfallen auf gewerbliche Halter. Beim Premium-Konkurrenten Audi wird das Modellprogramm nach wie vor von der A4-Baureihe dominiert. Mit deutlichem Respektabstand folgt die A3-Familie.

Noch deutlicher fallen die Machtverhältnisse bei Mercedes, dem letzten Anbieter aus dem deutschen Premium-Dreigestirn, aus. Hier dominiert ganz klar die C-Klasse die Modellfamilie. Weit dahinter steht die E-Klasse, dann folgt der GLC.

Die extremste Spreizung bei den Neuzulassungszahlen findet sich bei Volkswagen. Der Golf ist, wenig überraschend, mit fast 20.000 Neuzulassungen wieder der absolute Bestseller. Am anderen Ende der Angebotspalette findet sich der Jetta, von dem nur 3 Exemplare neu in den Verkehr kamen.

Volvo XC60 ist und bleibt Bestseller

Bei Volvo haben sie den alten XC60 mit dem neuen ersetzt, wobei in Sachen Bestseller die Stabübergabe nahtlos geklappt zu haben scheint. Der Blick zu Toyota zeigt, dass sich der neue Crossover CH-R offensichtlich bestens einführt. Das Modell steht im hausinternen Ranking bereits auf Rang 2 hinter dem Yaris. Im Hause Skoda kann sich der kleinere Fabia auch im Juni vor dem großen Octavia halten.

Clio, Twingo und Captur liefern sich bei Renault ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei der Twingo im Juni am Ende die Nase vorn hatte. Ähnliches Bild bei Peugeot. Hier liefern sich 2008, 308 und 208 einen heißen Dreikampf. Vorne im Juni: der 2008.

Bei Opel heißen die beiden Zugpferde weiter Astra und Corsa, bei Ford fahren Focus und Kuga sowie der Fiesta vorne weg. Fiat hat zwar mit dem 500er einen anerkannten Bestseller im Modellprogramm. Im Juni hat nach nackten Zahlen aber erneut der Transporter Ducato deutlich die Nase vorn.

Alle Sieger und Verlierer der Baureihen sehen Sie in der Fotoshow.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken