Zwei Benziner und ein Diesel

Neue Motoren für Peugeot 208

Peugeot 208 Style Sondermodell Foto: Peugeot

Mit dem neuen Jahr erweitert Peugeot das Motorenangebot für den Kleinwagen Peugeot 208 um zwei Benziner und einen Turbodiesel mit einem Leistungsspektrum von 82 bis 120 PS.

Neu auf der Benzinerseite ist ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Saugmotor mit 82 PS und 118 Nm Drehmoment. Die Leistungsdaten sind unverändert, dafür erfüllt der neue Drilling die Euro 6-Abgasnorm. Mit dem 82-PS-Benziner soll der 208 in 12,2 Sekunden von null auf 100m km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h erreichen. Der Normverbrauch liegt bei 4,5 Liter.

Alle neuen Motoren ab sofort bestellbar

Ebenfalls auf drei Zylinder und 1,2 Liter Hubraum setzt der zweite neue Benziner. Dank Turboaufladung leistet er aber 110 PS und 205 Nm Drehmoment. Der Dreizylinder ersetzt den 1,6-Liter mit 120 PS. Der neue Motor beschleunigt den kleinen Franzosen in 9,6 Sekunden auf 100 km/h und erreicht 190 km/h Topspeed. Der Normverbrauch wird mit 4,6 Liter angegeben.

Auch auf Dieselseite zeigt sich der Peugeot 208 aufgefrischt. An Stelle des bisherigen 1.6 e-HDi-Motors kommt nun der gleich große 1.6 BlueHDi 120 zum Einsatz. Die Leistung steigt um fünf auf 120 PS, das maximale Drehmoment legt auf 300 Nm zu. Der Selbstzünder powert den 208 in 9,4 Sekunden auf 100 km/h und ermöglicht bis zu 190 km/h.

Alle drei neuen Varianten sind ab sofort bestellbar. Der 1.2 PureTech 82 ist ab 14.950 Euro zu haben, für den 1.2 PureTech 110 in der gehobenen Allure-Ausstattung werden wenigstens 18.500 Euro aufgerufen. Der neue Diesel startet bei 20.700 Euro.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht Die ganz große Nummer Mercedes GLC Coupé Neues Mercedes GLC Coupé (2019) So kommt Daimlers SUV-Coupé im Sommer
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken