Zwei Mini und ein Wohnwagen

Premium-Camping für Outdoor-Fans

Mini goes Camping, 2013, Studie Foto: BMW 30 Bilder

Mini zeigt drei Studien für Outdoorer: Countryman All4 Camp, Clubvan Camper und Cowley bieten kreative Camping-Möglichkeiten auf dem Dach, im Laderaum oder im Anhänger.

In Sachen Modellvielfalt kann man der Marke Mini nichts vormachen. Ob Coupé, Sportler, Geländegänger oder Van, für fast jede Vorliebe gibt es das passende Modell. Jetzt gibt es auch drei Modelle, die eine passende Möglichkeit bieten, im, am oder auf dem Mini zu übernachten.

Mini Clubvan Camper als eines der kleinstes Wohnmobile der Welt

Als Kompakt-Van mit Laderaum hinter den Vordersitzen ist der Mini Clubvan bereits bekannt. Doch beim Unikat Clubvan Camper befindet sich hinter den blickdichten Seitenfenstern kein Laderaum, sondern ein geräumiger Schlafplatz für eine Person, sowie eine auf Schienen befestigte und ausfahrbare Kochzeile mit Propangas-Herd und Kühltruhe. Selbst an eine Dusche wurde gedacht. Mit einer integrierten Handdusche kann man sich außerhalb des Fahrzeugs am Heck abduschen. Der dazu gehörige Wassertank befindet sich unter dem Laderaumboden.

Serienmäßig besitzt der Mini Clubvan Camper außerdem ein portables Navigationssystem, eine Standheizung, ein kleinen Fernseher sowie ein Glasdach. Auf dem ebenfalls integrierten Dachgepäckträger lassen sich Boote, Skier und sonstige Materialien für den Outdoor-Spaß festzurren.

Übernachten auf dem Dach des Mini Countryman All4 Camp

Dem Mini Countryman All4 Camp muss man im wahrsten Sinne des Wortes aufs Dach steigen, um seine Gemächer für die Nacht zu erreichen. Das Concept-Car auf Basis des Mini Countryman besitzt ein Zeltbox auf dem Dach, die bei Bedarf nach oben geklappt werden kann. Das Dachzelt ist für zwei Personen ausgelegt.

Dank installierter Fahrradträger am Heck des Mini Countryman All4 Camp stehen ausgedehnte Mountainbike-Touren nichts im Weg. Um an die besten Bike-Spots zu gelangen, ist der Camping-Mini mit einem Allradsystem und Zusatzscheinwerfern ausgerüstet.

Wohnwagen Cowley als Mini-Caravan

Der kleine Wohnwagen Cowley wurde 2012 bereits von auto motor und sport getestet - auf der Nordschleife! "So verkneift sich Cowley neurotisches Schlingern und Pumpen, tunnelt mit seinen 1,67 Meter Höhe gekonnt den Seitenwind und windschlupft dank Tropfenform", lautete damals einer der Kommentare. Doch abgesehen davon hat er auch zwei Schlafplätze in Premium-Ambiente zu bieten. Neben einer TV/DVD- und Hifi-Stereoanlage befinden sich hinter der Heckklappe ein zweiflammiger Gaskocher, ein Wassertank samt Pumpe und eine Spülgelegenheit. Der Mini Cowley ist 12 Zentimeter breiter als ein Mini Clubman und 300 Kilogramm schwer.

Alle drei Mini-Camping-Varianten sind Unikate. Angaben über mögliche Serienmodelle machte Mini nicht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote