Nick Heidfeld mit Sonnenbrille Daniel Reinhard
Aktuell Heidfeld besorgt Renault in freiem Fall

Nick Heidfeld machte ein sorgenvolles Gesicht. Sein Renault-Team rutscht immer weiter ab. Ob das mit den neuen Auspuffregeln zusammenhängt, konnte Heidfeld nicht sagen. Möglich ist es aber.

Aktuell Deutsche Bilanz in Valencia Heidfeld enttäuscht, Glock happy

Nick Heidfeld landete in den Punkten und ärgerte sich. Timo Glock fuhr auf Platz 21 ins Ziel und war zufrieden. So unterschiedlich können die Perspektiven von zwei Formel 1-Fahrern sein.

Aktuell Nick Heidfeld "Hoffe auf Kampf gegen Mercedes"

Nick Heidfeld startet in Valencia auf Rang neun direkt hinter den beiden Mercedes. Im Qualifying lagen die Silberpfeile noch außer Reichweite. Im Rennen hofft er auf eine Umkehr des Kräfteverhältnis.

Aktuell Überholhilfe für Silverstone Formel 1-Fahrer kritisieren DRS-Zonen

Die F1- Fahrer sind bei gekoppelten DRS-Zonen nicht zufrieden damit, dass in der Sektion dazwischen keine neue Messung erfolgt. Somit bekommt der überholende Fahrer einen doppelten Vorteil zugespielt.

Aktuell Nick Heidfeld "Platz fünf wäre drin gewesen"

Nick Heidfeld hätte es gerne gesehen, wenn der Grand Prix von Kanada mit der Sintflut in der 24. Runde abgebrochen worden wäre. Aus einem vierten Platz wurde später eine Nullrunde.

Aktuell Renault fackelt ab Heidfeld entkommt der Flammenhölle

Nick Heidfelds Renault brannte im Training von Barcelona plötzlich lichterloh. Der Pilot kam mit dem Schrecken davon.

Aktuell GP Spanien 2011 - Training 3 Vettel Schnellster - Heidfeld in Flammen

Sebastian Vettel hat sich in letzter Sekunde die Bestzeit im dritten Training gesichert. Für den Höhepunkt sorgte Nick Heidfeld.

Aktuell Nick Heidfeld Petrov steht besserem Resultat im Weg

Nick Heidfeld konnte sich im Rennen von Startplatz neun auf Rang sieben verbessern. Doch der Deutsche hatte sich mehr erhofft.

Aktuell Reifenprobleme im Qualifying Frust bei Nick Heidfeld und Timo Glock

Nick Heidfeld und Timo Glock erlebten in der Türkei ein durchwachsenes Qualifying. Beide kämpften mit den Reifen.

Aktuell Nick Heidfeld Schon wieder versagt KERS seinen Dienst

Nick Heidfeld findet einfach keinen Rhythmus. Im zweiten Training zum GP Türkei am Freitag streikte einmal mehr das KERS.

Aktuell Renault Nick Heidfeld: "Strategie einmal überdenken"

So richtig einpendeln will sich die Leistung von Renault nicht. Nach dem GP China betrieb Heidfeld mit dem Team Fehleranalyse.

Aktuell Nick Heidfeld beim GP China Renault nur top im Top-Speed

Nick Heidfelds Saison ist eine Achterbahnfahrt. Der Enttäuschung von Melbourne und dem Podium in Malaysia folgte wieder ein Nuller.

Aktuell Nick Heidfeld Renault kickt sich selbst aus dem Rennen

Vitaly Petrov blieb in Q2 stehen und löste einen Abbruch aus. Ausgerechnet Teamkollege Nick Heidfeld scheiterte daran.

Aktuell Nick Heidfeld "Lange nicht mehr so verwachst"

Zwei Mal schmiss Nick Heidfeld den Renault in die Reifenstapel und zerstörte sich den Frontflügel. Beide Male war es sein Fehler.

Aktuell Leser Fragen F1-Experten Ihre Fragen an Schumi, Sutil & Haug

auto motor und sport-Leser wissen mehr. Und wir sorgen ab sofort dafür, dass Sie ihre Fragen auch direkt an die Beteiligten loswerden können.

Aktuell Heidfeld auf dem Podium Nick Heidfelds süße Revanche

Malaysia ist für Nick Heidfeld ein gutes Pflaster. Zwei Wochen nach der Pleite von Melbourne revanchierte er sich mit Platz drei.

Aktuell Platz sechs für Heidfeld Heidfeld meldet sich zurück

Nick Heidfeld ließ im Quali mit Platz sechs aufhorchen und schob sich zwischen die Ferrari. Das Podium schließt er nicht aus.

Aktuell Nick Heidfelds Frustbewältigung Heidfeld sieht nur noch nach vorne

Nick Heidfeld hat den Saisonauftakt abgehakt. Für den GP Malaysia rechnet er sich gute Chancen aus.

Aktuell Leser fragen F1-Experten Ihre Fragen an Heidfeld, Rosberg & Brawn

auto motor und sport-Leser wissen mehr. Und wir sorgen ab sofort dafür, dass Sie ihre Fragen auch direkt an die Beteiligten loswerden können.

Aktuell Crash-Rätsel gelöst Buemi torpediert Heidfeld-Renault

Nick Heidfeld fuhr das ganze Rennen in Melbourne mit einem zerstörten Seitenkasten. Die Schuldfrage blieb lange ungeklärt.

Aktuell Nick Heidfeld im Pech Fahrt mit dem Totalschaden

Alles hatte man erwartet, aber nicht Platz drei für Vitaly Petrov. Den hätte man vor der Saison eher Nick Heidfeld zugetraut.

Aktuell Heidfeld, Rosberg & Schumacher Drei Crash-Opfer im deutschen Lager

Mercedes erlebte beim Saisonauftakt die Total-Pleite. Auch Nick Heidfeld ging leer aus, nachdem er sich das Auto beschädigte.

Aktuell Renault Heidfeld mit Fehlstart in die Saison

Nick Heidfeld war nach der ersten Runde der Qualifikation schon Zuschauer. Teamkollege Petrov fuhr sensationell auf Startplatz sechs.

Aktuell Nick Heidfeld Renault zwischen Stärke und Zweifeln

Nick Heidfelds dritte Karriere könnte seine beste werden. Doch wo Renault genau steht, weiß auch Heidfeld noch nicht.

Aktuell Nick Heidfeld "Zum Fahren kommst du nur im Simulator“

Nick Heidfeld, der neue Fahrer bei Renault, hat im vergangenen Jahr darunter gelitten, nur als Nr. 3 bei Mercedes fahren zu können.

1 2 3 4 ... 5 ... 7