Norbert Reithofer, BMW Foto: BMW

Norbert Reithofer

Norbert Reithofer (*26. Mai 1956) ist seit September 2006 Vorstandsvorsitzender der BMW AG. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur startete seine Karriere beim bayrischen Autokonzern 1987 als Leiter der Instandhaltung. Später wurde Norbert Reithofer Leiter der Hauptabteilung „Karosserierohbau“ und anschließend Technischer Direktor des BMW-Werkes in Südafrika.

Von 1997 bis 2000 war Norbert Reithofer Präsident der US-Werks von BMW in Spartanburg. Von 2000 bis 2006 wirkte Reithofer als Mitglied des Vorstandes für Produktion, bevor der Fertigungsexperte zum Vorstandsvorsitzender ernannt wurde und damit Helmut Panke beerbte. Unter Reithofers Ägide beschloß der BMW-Vorstand im Jahr 2009 den Ausstieg aus der Formel1.

Geboren wurde Norbert Reithofer in Penzberg, rund 50 Kilometer südlich von München. Der Bayer ist verheiratet und hat eine Tochter.

"Best Cars 2015" Die Gala der Sieger

Die Ehrung der "Best Cars"-Preisträger ist traditionell das erste Gipfeltreffen des Autojahres.

Chefwechsel bei BMW Krüger beerbt Reithofer

Ab dem 13. Mai 2015 wird Harald Krüger die Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden der BMW AG übernehmen. Der derzeitige Vorsitzende, Norbert Reithofer, soll dann dem Aufsichtsrats vorsitzen.

BMW und Mini Neue Modelle statt Preiskampf um Marktanteile

Verkaufen nur um des Verkaufens willen - das macht BMW nicht mit. Der Konzern wird sich nicht an Preiskämpfen in einigen Märkten beteiligen. Stattdessen wollen die Münchner mit neuen Modellen überzeugen.

Norbert Reithofer im Interview "Neuer 7er auch aus Carbon"

BMW-Chef Norbert Reithofer spricht im Interview über die erste Kundenresonanz auf das E-Auto i3, den nächsten 7er und auto motor und sport-Leserbriefe zum Ende des Reihensechszylinders.

BMW-Chef Norbert Reithofer Kein Dreizylinder für den nächsten 5er

Befürchtungen, dass es die nächste Generation des BMW 5er, die 2016 kommt, mit einem Dreizylindermotor geben wird, hat BMW-Chef Norbert Reithofer in einem Gespräch mit auto motor und sport zurückgewiesen.

BMW-Chef Reithofer im Interview Deutschland bleibt wichtiger Standort

BMW-Chef Norbert Reithofer spricht im Interview mit auto motor und sport über das Wachstum in Märkten wie Asien und den USA, den Standort Deutschland und ein neues City-Auto für die Marke Mini.

Folgen der Finanzkrise BMW spürt keine Kaufzurückhaltung

BMW-Chef Norbert Reithofer sieht derzeit keine Folgen der Finanz- und Euro-Krise für BMW und will den Absatz des bayerischen Autoherstellers bis 2020 wie geplant auf zwei Millionen steigern.

BMW Hauptversammlung BMW zahlt Mitarbeitern Rekordprämie

Volle Auftragsbücher, Sonderschichten und Rekordzahlen: BMW will den Autoboom nutzen und in den kommenden Jahren die Spitzenposition in der Oberklasse ausbauen.

BMW-Bilanz Milliarden-Rekordgewinn für BMW

Glänzende Zahlen bei BMW waren absehbar. Doch der Rekordgewinn des Münchner Autobauers übertrifft die Erwartungen deutlich. Und 2011 dürfte ein noch erfolgreicheres Jahr werden.

BMW-Chef Reithofer China könnte für BMW Nummer eins werden

Die Chinesen könnten nach Einschätzung von BMW-Chef Norbert Reithofer in absehbarer Zeit die wichtigsten Kunden des Konzerns werden.

BMW investiert Eine Milliarden Euro für Antriebstechnik

Der Autohersteller BMW will verstärkt in neue Antriebstechnik investieren.

BMW lässt die Autokrise hinter sich BMW streicht 834 Millionen Euro Gewinn ein

BMW fährt rasant aus der Krise. Nach Daimler und Audi präsentiert sich auch der Münchner Autobauer nach der schweren Branchenkrise in glänzender Verfassung.

BMW bleibt vorsichtig Dauerhafter Aufschwung in weiter Ferne

Von den Milliardengewinnen früherer Jahre ist BMW noch weit entfernt. Dennoch fährt der Autobauer nach zwei Krisenjahren wieder Erfolge ein. Die Aktionäre freut das, doch Konzernlenker Norbert Reithofer bleibt vorsichtig.

BMW-Bilanz - mehr Gewinn im ersten Quartal BMW verdient im ersten Quartal mehr Geld

BMW fährt dank steigender Verkaufszahlen zurück in die Erfolgsspur. In den ersten drei Monaten verdiente der Münchner Autohersteller deutlich mehr Geld als im schwachen ersten Quartal 2009.

BMW Megacity Vehicle auf der Peking Motor Show BMW-Elektroauto aus Karbon startet 2013

BMW-Chef Norbert Reithofer kündigte im Rahmen der Peking Motor Show an, dass BMW ab 2013 ein Elektroauto auf den Markt bringen wird. Das Megacity Vehicle soll zu großen Teilen aus Karbonfaser verstärktem Material (CFK) bestehen.

BMW in China BMW will auch X1 in China bauen

BMW weitet das Portfolio an lokal produzierten Modellen in China aus, um am langfristigen Wachstum der Volksrepublik teilzuhaben.

auto motor und sport-Kongress - BMW-Chef fordert Roadmap Reithofer: "Regierung muss handeln"

Vor dem Autogipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 3. Mai in Berlin hat BMW-Chef Norbert Reithofer von der Bundesregierung eine „Roadmap für Elektromobilität“ gefordert.

Norbert Reithofer - Gehalt von BMW-Chef steigt BMW-Chef verdient 2009 deutlich mehr Geld

BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld verdient und insgesamt rund 2,58 Millionen Euro bekommen.

BMW-Ausblick - hoffen auf den 5er und Asien BMW bekräftigt Absatzziel für 2010

Nach zwei Jahren mit schmalen Gewinnen bleibt BMW vorsichtig optimistisch für das laufende Geschäftsjahr.

auto motor und sport Winterkorn ist Auto-Manager des Jahres

VW-Chef Martin Winterkorn ist für die Redaktion von auto motor und sport der "Auto-Manager des Jahres 2009". Winterkorn habe Volkswagen souverän durch die Krise geführt und mit Vollgas in Richtung Weltmarktführerschaft.

BMW-Chef Reithofer Wir bleiben Marktführer im Premiummarkt

BMW-Chef Norbert Reithofer ist trotz der schwachen Quartalszahlen, die BMW am Dienstag (3.11.) veröffentlicht hat, optimistisch, den Absatz mit neuen Modellen wieder zu steigern.

BMW-Spritsparoffensive Gesamte Palette hybridisieren

BMW setzt künftig stärker auf Spritsparmaßnahmen. Dafür weitet der Hersteller seine "Efficient Dynamics" genannte Strategie aus. Das kündigte Vorstandschef Norbert Reithofer bei der Präsentation des kleinen Geländewagens X1 in Leipzig an.

BMW Rückzug BMW: Schon der zweite F1-Ausstieg

BMW ist bereits zum zweiten Mal in seiner Formel 1-Geschichte unrühmlich ausgestiegen. Der erste Rückzug im Jahr 1987 ging in die Verlängerung, weil der damalige Brabham-Chef Bernie Ecclestone auf Vertragsverlängerung pochte.

Elektroautos von BMW Megacity-Vehicles mit BMW-Logo

Der Autobauer BMW will seine geplanten neuen Stadtfahrzeuge unter der Kernmarke BMW fahren lassen. Vom Roller übers Dreirad bis hin zum konventionellen Auto ist dabei nichts ausgeschlossen.

BMW-Krise Produktion im Werk Leipzig läuft wieder voll an

Der Autobauer BMW fährt seine Produktion im Werk Leipzig von Juni an wieder hoch. Hintergrund ist die gute Nachfrage nach dem BMW 1er.

Sportwagen Mercedes SL Mercedes SL (2021) AMG entwickelt den nächsten Mercedes-Roadster Nissan GT-R 50th Anniversary Edition Nissan GT-R 50th Anniversary Edition Godzilla wird 50
Anzeige
SUV Mercedes GLS 580 4MATIC 2019 Mercedes GLS (2019) Die neue S-Klasse unter den SUV 11/2018, VW Tarok Concept auf der Sao Paulo International Motor Show Seriennahe Pickup-Studie VW zeigt Tarok auf der New York Auto Show
Oldtimer & Youngtimer Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Lancia Delta HF Integrale Evoluzione Martini 5 (1992) RM Sotheby's Auktion Techno Classica Essen 2019 Rekordpreise für Rallye-Lancia