Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz

Toyota schenkt Helden neuen Pickup

Toyota Tundra Toyota Tundra Toyota Tundra Toyota Tundra 9 Bilder

Der amerikanische Krankenpfleger Allyn Pierce opferte seinen geliebten Toyota Tundra den Flammen, um Patienten aus der Waldbrandhölle in Kalifornien zu retten. Toyota schenkt ihm eine Woche später zum Dank einen neuen Pick-up.

Von den verheerenden Waldbränden an der amerikanischen Westküste nahe Los Angeles gibt es glücklicherweise nicht nur schlimme Nachrichten zu vermelden. Krankenpfleger Allyn Pierce rettete unter Einsatz seines Lebens mehrere Patienten aus dem Krankenhaus Paradise’s Adventist Health in Paradise und nahm dabei überhaupt keine Rücksicht auf seinen heißgeliebten Pickup Toyota Tundra. Grundsätzlich kann der mutige Krankenpfleger von Glück reden kann, dass er überhaupt noch am Leben ist, wie er auto motor und sport verrät: „Ich befand mich plötzlich in einer Falle aus Feuer und brennenden Autos. Zum Glück kam ein Bulldozer und rammte einen brennenden Lkw links von mir aus dem Weg. Das gab mir die Möglichkeit dem brennenden Wald zu entkommen. “

Devolro Diablo & Co.
Radikale Endzeit-Monster

Doch damit nicht genug: „Gerade erst ankommen, drehte ich um und fuhr zurück zum Krankenhaus. Ich weiß nicht warum ich das gemacht habe, aber ich tat es. Am Krankenhaus angekommen konnte ich genau das machen, für das meine Kollegen und ich ausgebildet worden sind: Den Menschen helfen, die Hilfe brauchen. Wir haben eigentlich nur das gemacht, was wir immer machen.Den Menschen helfen, die Hilfe brauchen. Wir haben eigentlich nur das gemacht, was wir immer machen. Danke an die Feuerwehrleute, Ordnungshüter und meine Krankenhauskollegen für all die Evakuierungsarbeit, die wir heute geleistet haben“, erzählt Allyn Pierce.

Toyota Tundra als Dankeschön für Lebensretter

Toyota Tundra Foto: Allyn Pierce via Instagram
Die geschmolzenen Frontscheinwerfer funktionieren noch.

Womit der Lebensretter nicht rechnen konnte, ist das soziale Echo und die Wellen, die sein Post schlagen würde. Nicht nur, dass auf der Crowdfunding-Seite gofundme ein Spendenaufruf gestartet wurde, mit dem Ziel 15.000 Dollar für einen neuen Pickup zu sammeln (Stand 20.12.2018: 29.732 US-Dollar). Bereits drei Stunden nach dem Instagram-Post von Allyn Pierce sorgte eine Antwort für Sprachlosigkeit bei dem Lebensretter. „Wir sind zu tiefst beeindruckt und dankbar, dass Sie ihr Leben und ihren Toyota Tundra riskiert haben, um Menschen in Sicherheit zu bringen. Machen Sie sich um Ihren Truck keine Sorgen, wir fühlen uns geehrt Ihnen einen neuen schenken zu dürfen!“ Absender: Toyota USA.

UPDATE: Nur eine Woche nach dem Versprechen von Toyota folgte am 21. November 2018 die Übergabe, wie Pierce auf Nachfragen von auto motor und sport gern bestätigt: „Ich habe den 2019 Toyota Tundra TRD Pro (ab ca. 40.000 Euro) am vergangenen Mittwoch erhalten!“

Was den einen oder anderen Toyota-Fan wahrscheinlich nicht wundern dürfte, ist die Tatsache, dass die Frontscheinwerfer zwar angeschmort, aber immer noch funktionstüchtig sind. Da werden Erinnerungen an alte Top Gear-Folgen rund um den Tundra-Bruder Hilux wach. Am Ende ist klar: Der Einsatz von Lebensretter Allyn Pierce hat sich gelohnt – die aus Marketingsicht für Toyota äußerst gut gelaufene Instagram-Aktion auch.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Verkehr Abarth Leser Test Drive 2019 Test the Scorpion BMW i8 Brandgefahr bei Elektroautos Feuerwehr wirft rauchenden i8 ins Tauchbecken
Van Opel Zafira Life (2019) Opel Zafira Life Neuer Van in drei Größen ab 34.660 Euro Ford Tourneo Custom Ford Tourneo Custom Neuer Top-Diesel und Mild-Hybrid-Antrieb
promobil
Global Expedition Vehicles GVX Patagonia Wohnmobil Global Expedition Vehicles GXV Patagonia Wohnmobil für Weltenbummler Zubehör Neuheiten 2019 Liberco Systems Campingzubehör-Neuheiten 2019 Naviceiver, Reinigungsmittel und Fahrradträger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken