1986 Aston Martin V8 Zagato Pendine

Aston Martin V8 Zagato (1986) Prototyp

Rarer 300-km/h-Sportwagen zu verkaufen

Der britische Händler Pendine verkauft einen Aston Martin V8 Zagato. Es ist einer von drei Prototypen, die jemals gebaut wurden. Die Karosserie ist kürzer und leichter, der Motor stärker. Das Ziel damals: 300 km/h.

Der Auftrag war klar: Zagato sollte für den Aston Martin V8 eine kürzere und leichtere Karosserie bauen. Das Auto sollte in unter fünf Sekunden von null auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen und mehr als 190 mph Höchstgeschwindigkeit erreichen. Premiere hatte der Aston Martin 1986 während des Genfer Autosalons. Damaliger Neupreis: 156.600 US-Dollar, umgerechnet 339.822 D-Mark.

Ziel: über 300 km/h Höchstgeschwindigkeit

1986 Aston Martin V8 Zagato
Pendine
Der Aston Martin V8 Zagato war 2016 beim Concorso d'Eleganza am Comer See zu sehen.

Für den Gegenwert einer Immobilie in guter Lage bekam der Käufer damals einen Aston Martin V8 mit Zagato-Karosserie und stärkerem Motor: Der von Tadek Marek konstruierte 5,3-Liter-V8 war auf 438 PS getunt. Die Serienversion im V8 Volante hatte 305 PS. Und erreichte der Zagato, das vorgebene Ziel? Teilweise. Die britische Autocar maß auf einer französischen Autobahn eine Zeit von 4,8 Sekunden für die Beschleunigung von null auf 60 mph (96 km/h) – wie vorgesehen beschleunigte der Testwagen in unter fünf Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit von gemessenen 186 mph (297,6 km/h) beeindruckt, verfehlt die Zielmarke von über 300 km/h aber knapp.

Einer von drei Prototypen

Insgesamt wurden 50 V8 Zagato gebaut, es gab drei Prototypen. Einen davon verkauft jetzt der britische Händler Pendine. Es ist einer von zwei mit Rechtslenkung, den anderen (Chassis-Nummer 20013) hatte Mr. Bean-Darsteller Rowan Atkinson besessen und für die „Aston Martin Owners Club Racing Series“ umbauen lassen. Dieses Auto wurde laut britischer Wikipedia bis 2007 für Rennen genutzt und am 17. Mai 2008 während einer Auktion in Newport Pagnell für 122.500 britische Pfund versteigert. Das waren nach dem damaligen Kurs 138.388 Euro.

Heutiger Wert: über 500.000 Euro

Heute soll der Aston Martin V8 Zagato mit der Chassis-Nummer 20011 laut carscoops.com rund 600.000 US-Dollar kosten, das entspricht 533.000 Euro. Das Auto wurde von 2009 bis 2013 restauriert und war 2016 zum Concours d’Elegance an der Villa d’Este eingeladen. Die originalen Auslieferungs- und Garantieunterlagen sowie die Servicehefte und Betriebsanleitungen seien vorhanden, versichert der Verkäufer. Die Chassis-Nummer sei in diversen Berichten und Büchern verzeichnet und ein gut dokumentierter Teil der Geschichte von Aston Martin.

Aston Martin V8 Zagato

1986 Aston Martin V8 Zagato
Pendine 1/15 Sie haben dieses Auto noch nie gesehen? Kein Wunder, es gibt nur drei Prototypen des Aston Martin V8 Zagato.
1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato 1986 Aston Martin V8 Zagato

Fazit

Mit der Seltenheit ist es so eine Sache: Schon eine ungewöhnliche Farbkombination oder eine wenig beliebte Ausstattung können ein Brot-und-Butter-Auto zur Rarität werden lassen. Kann auch interessant sein. Richtig spannend wird es aber, wenn ein Kleinserienhersteller einem Karosseriestudio den Auftrag für eine Sonderserie gibt. Dass eigenständige Karosserien vom Designer mit der Zeit seltener wurden, macht den V8 Zagato zur spannenden Rarität.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Aston Martin Valhalla 1 Mio € teuer und & 1.000 PS stark Aston Martin Valhalla (2021)

2021 bringt Aston Martin einen neuen Mittelmotorsportwagen.

Aston Martin
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Aston Martin
Mehr zum Thema Sportwagen
Ford GT - Teaserbild - Goodwood Festival of Speed 2019
Neuheiten
Lotus - Type 130 - Hypercar - Retusche
Neuheiten
Dendrobium D-1
E-Auto