Ateliers Diva Targa Salon Privé

Atelier Diva Targa

Retro-Porsche mit Rennsport-Technik

In Frankreich werden insgesamt 75 Porsche 964 vom Ateliers Diva umgebaut. Auf dem Salon Privé Anfang September wird der Ateliers Diva Targa erstmals präsentiert.

Der französische Porschespezialist Crubilé Sport restauriert und repariert historische Porsche-Rennfahrzeuge seit mehreren Jahrzehnten. 2018 gründete Crubilé Sport das Ateliers Diva, eine eigene Abteilung für die Konzeption eines klassisch anmutenden Porsche mit aktueller Technik aus dem Rennsport, aber straßentauglich. Nun zeigte das Unternehmen Bilder des Atelier Diva Targa, dem ersten eigenen Modell.

Geboren als Porsche 964

Basis des Atelier Diva Targa ist ein Porsche 964, der bis auf das Chassis zerlegt und dann neu aufgebaut wird. Der originale Motor wird gegen ein 4,2 Liter-Sauger-Triebwerk mit 400 PS ersetzt. Auch die alte Karosserie hat ausgedient, stattdessen bekommt der Atelier Diva eine handgefertigte Kohlefaser-Hülle übergestreift. Sie ist um drei Zentimeter breiter als das Blechkleid, um dem voll einstellbaren Fahrwerk eine exakt passende Hülle zu bieten.

Ateliers Diva Targa
Salon Privé
Der Motor des Ateliers Diva Targa leister 400 PS.

Ateliers Diva hat nach eigenen Angaben sogar den Auspuff selbst entwickelt, „um das Klangerlebnis zu verbessern“. Erste Hörproben davon wird es vom 5. bis 8. September vor dem Blenheim Palace im britischen Oxfordshire geben. Dort finden sich die Sammler klassischer Autos auf dem Salon Privé zusammen und Ateliers Diva wird das Event für die Präsentation des Targa nutzen.

Interieur vom Architekten

Auf den ersten Bildern ist zu erkennen, dass die Innenausstattung des ersten Targa von dunkelbraunem Leder dominiert wird. In dieser Variante wird der Targa aber vermutlich einzigartig bleiben. Jedes Atelier Diva Exemplar soll im Inneren ganz nach Kundenwunsch gestaltet werden. Auf Anfrage bieten die Franzosen sogar Hilfe von Innenarchitekt Tristan Auer an. Instrumente und Amaturenbrett sollen aber bei aller Individualität stets im Stil der alten 911er Modelle gehalten sein.

Ateliers Diva Targa
Salon Privé
Das Interieur wird bei jedem Atelier Diva Targa individuell nach Kundenwunsch gestaltet.

Das High-Fidelity-Audiosystem des Atelier Targa stammt vom französischen Hersteller Focal und soll diejenigen begeistern, die nicht nur den Motorsound genießen wollen.

Streng limitiert

Zusätzlich zum ersten Atelier Diva Targa sollen, wie das Unternehmen ankündigte, nur 24 weitere Exemplare gebaut werden. Außerdem sollen 25 Coupés und 25 Safaris das Atelier Diva verlassen. Wie viel ein Exemplar kosten wird ist nicht bekannt. Bei Käufern eines solchen Einzelstücks spielt der Preis aber wohl ohnehin keine Rolle.

Ateliers Diva Targa
Salon Privé
Basis des Ateliers Diva Targa ist ein Porsche 964.

Fazit

Der Atelier Diva Targa verspricht die Fahreigenschaften eines Rennwagens im klassischen Porsche-Design und höchste Verarbeitungsqualität. Wenn er das halten kann, gibt es nichts zu bemängeln. Zumindest solange der Preis nicht bekannt ist.

Oldtimer Oldtimer Aston Martin Lagonda Shooting Brake „Sonntagsauto“ Aston Martin Lagonda Shooting Brake

Der Brite zeigt harte Kanten und eine große Klappe.

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911