Chevrolet Blazer K-5, Heckansicht Dino Eisele
Chevrolet Blazer K-5, Heckansicht
Chevrolet Blazer K-5, Front, Kühlergrill
Chevrolet Blazer K-5, Rad, Felge
Chevrolet Blazer K-5, Rückbank
10 Bilder

Chevrolet Blazer K-5 in der Kaufberatung

Robuster Ami für alle Gelegenheiten

Der Chevrolet Blazer K-5 ist mit seiner einfachen, robusten Technik und der guten Ersatzteilversorgung ein sehr dankbarer Youngtimer, ein Auto für fast jede Gelegenheit - und offenes Gelände.

Karosserie-Check

Die Karosserie des Chevrolet Blazer K-5 gilt dank Rahmenbauweise als robust und rostresistent. Rostanfällig sind die Fußräume vorn und hinten sowie die Kotflügel vorn. Schwachpunkte befinden sich ebenfalls im Heckbereich und unterhalb der Ladefläche, wie deren seitliche Abschlussbleche und den innenliegenden Radhäusern. Der erste gute optische Eindruck kann also durchaus täuschen. Häufig defekt ist im Blazer die elektrisch versenkbare Heckscheibe, ein Problem, weil sich die Heckklappe nur mit heruntergefahrener Scheibe öffnen lässt. Das Interieur ist recht nachlässig gefertigt und nicht besonders haltbar. Die Elektrik gilt als anfällig.

Technik-Check

Die V8-Motoren des Chevrolet Blazer K-5 sind robust und langlebig. In Bezug auf Laufruhe und Lebensdauer liegt der Benziner vorn. Auch das Fahrwerk ist bis auf mögliches Lenkspiel problemlos. Weil der Zustand von Lenkung und Fahrwerk bei einer Probefahrt für Neulinge nicht klar definierbar ist, empfiehlt es sich, einen Fachmann dabeizuhaben. Nach der Probefahrt sollte der Unterboden auf Öl-Lecks untersucht werden, gern zeigen sich Undichtigkeiten an Verteilergetriebe und Differenzialen. Dabei kann auch der Zustand der Blattfedern und des Lenkgestänges überprüft werden. Allzu große Räder verschlechtern die Fahreigenschaften und verhindern das H-Kennzeichen.

Preise

Laut Classic-Car-Tax kostet ein gepflegter Chevrolet Blazer K-5 rund 12.000 Euro. Mäßige Fahrzeuge werden für rund 8.900 Euro gehandelt.

Bei Einführung 1969 (Chevrolet Blazer Sechszylinder, Basis)
12.000 Mark
Bei Produktionsende 1994 (Chevrolet Blazer V8, Komfort-Ausstattung)
54.000 Mark

Ersatzteile

Die Versorgung des Chevrolet Blazer K-5 mit Ersatzteilen ist dank der hohen Produktionszahlen in den USA und einer großen Fan-Gemeinde sehr gut und in der Qualität den Originalteilen zum Teil überlegen. Ebenso ist eine riesige Anzahl an Tuningteilen und Veredelungsartikeln erhältlich, von denen man aus Rücksicht auf das H-Kennzeichen die Finger lassen sollte.

Schwachpunkte

  1. Vordere Radhäuser innen
  2. Boden, Seitenbleche und Rahmen im Heckbereich
  3. Ausgeschlagene Lenkung
  4. Fahrwerksbuchen
  5. Kardanwellengelenke
  6. Undichtes Verteilergetriebe
  7. Undichte Achsdifferenziale
  8. Führung Heckfenster
  9. Elektrik
Chevrolet Blazer K-5, Schwachstellen, Igelbild

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Chevrolet Blazer K-5 ist mit seiner einfachen, robusten Technik und der guten Ersatzteilversorgung ein sehr dankbarer Youngtimer, ein Auto für fast jede Gelegenheit - und offenes Gelände.

Zur Startseite
Oldtimer Fahrberichte Chevrolet Blazer K-5, Bérénice Anouck Schneider Once upon a Time in America Chevrolet Blazer K-5 im Fahrbericht
Chevrolet Blazer
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Chevrolet Blazer
Mehr zum Thema Geländewagen
Bentley Continental GT Kettenantrieb Ultratank Russland
Tuning
East Coast Defender Project Soho Tuning
Tuning
Mercedes G500 4X4² Safari Cabrio Jon Olsson
Tuning