Chevrolet Camaro SS, Seitenansicht Hardy Mutschler
Chevrolet Camaro SS, Seitenansicht
Chevrolet Camaro SS, Motor
Chevrolet Camaro SS, Frontansicht
Chevrolet Camaro SS, Heckleuchte
Chevrolet Camaro SS, Cockpit 7 Bilder

Chevrolet Camaro SS in der Kaufberatung

Der neue Chevrolet Camaro kam auch in Deutschland bei Presse und Kundschaft gut an. Das wertet auch den Vorgänger auf, der in der heißen SS-Version ein anerkannter Sportwagen-Klassiker ist.

Karosserie-Check

Die Karosserie des Chevrolet Camaro ist relativ gut resistent gegen Rost. Es kann sich daher lohnen, nach einem rostfreien Auto zu suchen. Typischer Rostbefall beginnt am undichten Heckscheibenrahmen, wandert nach unten und attackiert die hinteren Seitenteile. Erst dann rostet der Kofferraum. Frontscheiben sind oft ebenso undicht, dann rosten die vorderen Fußböden durch.

Hohlräume am Unterboden in der Nähe der vorderen Blattfederaufnahmen können sich mit Schmutz füllen und durchrosten. Der Vorderrahmen des Chevrolet Camaro wird über sechs Buchsen am Monocoque befestigt, die fast immer ausgetauscht werden müssen.

Technik-Check

Dank gigantischer Stückzahlen gilt die Technik des Chevrolet Camaro, die einschließlich der Chassis-Teile auch im Chevrolet Nova zum Einsatz kam, als unproblematisch. Nur die Zweigang-Automatik sollte man meiden. Ebenso getunte Motoren mit scharfen Nockenwellen, die bei niedrigen Drehzahlen hart und unrund laufen.

Fächerkrümmer werden oft undicht und erhitzen den Motorraum. Auch auf billige "Traction bars" an der Hinterachse sollte man verzichten. Viele Chevrolet Camaro haben Ersatzmotoren mit fragwürdiger Herkunft. Eine Profi-Werkstatt kann anhand der Motornummer und des Ausstattungs-Codes die Motoridentität überprüfen.

Preise

Laut Classic Data liegt der Preis für einen gut erhaltenen Chevrolet Camaro SS bei rund 53.000 Euro. Ab 17.000 Euro gibt es mäßig erhaltene Exemplare.

Bei Einführung 1969 (Chevrolet Camaro SS 396)
3.207 US-Dollar

Ersatzteile

Die Versorgung mit Ersatzteilen ist bei dem Chevrolet Camaro sehr gut. Von der kleinsten Schraube bis zur kompletten, neuen Rohkarosserie (auf Wunsch mit alter Fahrgestellnummer) gibt es alles. Nur der Ford Mustang kann mithalten, dessen Teile jedoch nicht die Qualität des Camaro erreichen. Das Schwestermodell Pontiac Firebird bereitet dagegen im Technikbereich eher Probleme, wenn man großen Wert auf Originalität legt.

Schwachpunkte

  1. Motor nicht orignal
  2. Motor getunt
  3. Fehlende Chromteile
  4. Top-Version nicht Original
  5. Undichte Front- und Heckscheiben
  6. Rost Kofferraumboden
  7. Rost Seitenteile
  8. Rost Radläufe
  9. Rost Blattfederaufnahmen
  10. Aufnahme Frontrahmen
Chevrolet Camaro SS, Schwachstellen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der neue Chevrolet Camaro kam auch in Deutschland bei Presse und Kundschaft gut an. Das wertet auch den Vorgänger auf, der in der heißen SS-Version ein anerkannter Sportwagen-Klassiker ist.

Oldtimer Fahrberichte Chevrolet Camaro SS, Frontansicht Chevrolet Camaro SS im Fahrbericht Mustang-Rivale mit Kriegsbemalung

Der Chevrolet Camaro wird nun, nach mehr als 20 Jahren Unterbrechung,...

Chevrolet Camaro
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Chevrolet Camaro
Mehr zum Thema US-Cars
Icon Hudson Coupé
Auktionen & Events
Ford Mustang Bullitt Filmauto
Auktionen & Events
Mudmaro Mudracer Eigenbau
Tuning