Everytimer ETA 02

Retro-Cabrio auf BMW 1er-Basis

Everytimer ETA 02 BMW 1er Cabrio Umbau Foto: Everytimer 23 Bilder

Ein BMW 1er Cabrio der Baureihe E 88 dient Everytimer als Grundlage für einen gründlichen Umbau: Karbon macht aus dem Gebrauchten optisch einen BMW 02.

Zunächst hat Michael Käs zwei BMW 1er mit Gfk-Karosserieteilen in Autos verwandelt, die dem BMW 02 ähnlich sehen. Ein eigens hergestellter Träger für die Frontmaske, runde Scheinwerfer und die originalen Blinker sorgen für das typische Gesicht der Markenikone. Die Sportlimousine der Sechziger-Jahre ist das Vorbild für den Umbau auf Basis der vorigen 1er-Generation.

Technisch ein BMW 1er Cabrio

Ein BMW 1er bleibt das Auto auch nach dem Umbau. Die Wartung kann weiterhin jeder BMW-Betrieb übernehmen. Auch Fahrleistungen, Verbrauch und Versicherungseinstufung bleiben erhalten. Nur das Gewicht nicht: Waren die Prototypen mit Gfk-Karosserie noch so schwer wie das Original, wird die Serienversion mit Karbon vermutlich leichter.

Ein Umbau, keine einfache Kopie

BMW 02 Cabriolet, Frontansicht Foto: Archiv
Als Vorbild für den ETA 02 dient das von 1968 bis '71 gebaute BMW 02 Cabrio.

„Wir wollten keine einfache Kopie eines historischen Vorbildes“, sagt Michael Käs, Geschäftsführer von Everytimer. Der Umbau solle „Sicherheit, Zuverlässigkeit und Komfort auf heutigem Niveau“ mit einer Optik verbinden, die an früher erinnert. Das von 2008 bis 2013 gebaute 1er Cabrio hat ABS, ESP, sechs Airbags, eine Klimaanlage und ein elektrohydraulisches Dach. Technik, die ein 02-Cabrio nicht hat. Das Original hat die Stuttgarter Firma Baur entworfen und gebaut. Keine 2.000 Stück entstanden zwischen 1968 und 1971, entsprechend selten sind die 1600-2 und 2002 Cabrio heute. Für Autos in gutem Zustand notiert Classic Analytics Preise zwischen 36.000 und 50.000 Euro – je nachdem, ob es ein 1600 oder 2002 ist. Die Preise für ein 1er Cabrio, das weniger als 100.000 Kilometern gelaufen ist, liegen zwischen 8.000 und 25.000 Euro – je nach Motor und Ausstattung. Welcher es ein soll, kann bei Everytimer der Kunde bestimmen.

Preis: ab 100.000 Euro

Für den Umbau entledigt Käs‘ Firma den 1er seiner sichtbaren Blechteile. Eigens angefertigte Halter tragen Front- und Heckverkleidung. Die Sitze kommen raus und zum Sattler. Der überzieht die Seriensitze je nach Kundenwunsch – zum Beispiel mit einem Pepita-Stoff im Stil der Sechzigerjahre. Anstatt des ETA-Logos kann der Sattler auch ein Monogramm anbringen. Auf die Zifferblätter kommt ein neuer Hintergrund mit heller Skala, das Lenkrad bekommt ein ETA-Logo statt des BMW-Propellers und eine Seriennummer. Bis zu 30 Autos kann die Firma pro Jahr umbauen. Zwei Stück sind schon verkauft, im Sommer beginnen die Auslieferungen.

Knapp 100.000 Euro kostet ein Everytimer 02, wenn die Basis ein 118i ist. Möglich sind auch alle anderen Motoren, mit denen das 1er Cabrio zwischen 2008 und 2013 ausgeliefert wurde: Das Motorenprogramm reichte damals vom 118 mit 143 PS bis zum 135i, der mit Performance-Kit auf 326 PS kommt.

BMW 2002 tii trifft den BMW 340i
Aus 45 Jahren Freude am Fahren
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le Plug-in-Hybrid mit 110 km E-Reichweite
Verkehr Abarth Leser Test Drive 2019 Test the Scorpion BMW i8 Brandgefahr bei Elektroautos Feuerwehr wirft rauchenden i8 ins Tauchbecken
CARAVANING
Vergleich Dethleffs vs. Knaus - Dethleffs Hinteransicht Dethleffs Generation 515 LE (2019) 5 Vor- und Nachteile des Mittelklasse-Caravans Kauftipp Längsbetten Längsbetten-Caravans im Check 10 Modelle für Paare und Familien
Anzeige