Ferrari 750 Monza
Ferrari 750 Monza im Tracktest: Wet and Wild Seine Jugend verbrachte dieser Ferrari 750 Monza im sonnigen Kalifornien, wir schauen auf der nassen Straße, ob der Dreiliter-Vierzylinder wirklich so drastisch Dampf abliefert, wie es immer heißt.

Ferrari 750 Monza im Tracktest: Technische Daten

Ferrari 750 Monza
Testwagen
Baujahr 01/1954 bis 01/1955
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 4-Zylinder Reihenmotor
Einbaulage / Richtung vorne / längs
Hubraum / Verdichtung 2999 cm³ / 9,2:1
max. Drehmoment 272 Nm bei 6400 U/min
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Antriebsart Hinterradantrieb
Getriebe 5-Gang unsynchronisiertes Getriebe
Karosserie und Abmessungen
Typ Coupé
Türen / Sitzplätze 1 / 1
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4165 x 1651 x 1054 mm
Radstand 2250 mm
Spurweitevorn / hinten 1278 / 1284 mm
Gewichte
LeergewichtHersteller 760 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängungvorn / hinten Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basisvorn / hinten Schraubenfedern, Stoßdämpfern / Querblattfedern, Stoßdämpfern
Stabilisatorenvorn / hinten nein / nein
Lenkerkonstruktionvorn / hinten Doppelquerlenkern / DeDion-Achse
Beschleunigung
Höchstgeschwindigkeit 260 km/h
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Plus