Gruppe5 BMW 2002 Rendering Gruppe5

Gruppe5 BMW 02

Mit V10-Motor und bis zu 815 PS

Dieser BMW-Oldtimer heißt nicht nur so, sondern sieht auch so aus wie die legendären Gruppe 5-Rennwagen. Und er hat sogar noch mehr Leistung als diese – dem V10-Motor aus dem früheren M5 und einem legendären Tuner sei Dank.

Viele Beobachter des modernen Motorsports dürften mit Wehmut an die Gruppe-5-Kategorie zurückdenken. Es war eine goldene Ära des Rennsports, als die fast so breiten wie langen Tourenwagen auf Basis des Ford Capri, Lancia Beta oder Porsche 935 Rad an Rad um Platzierungen kämpften, ihre Lust auf Leistung lautstark aus den Auspuffrohren herausschrien und dabei gerne mal Flammen aus selbigen schlugen. Vor allem in den später Siebziger- und frühen Achtzigerjahren, als die Gruppe-5-Autos in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft mitfuhren, flogen ihnen die Herzen in Scharen zu. Besonders viele Fans hatten die verschiedenen BMW-Rennwagen, die nach Gruppe-5-Reglement aufgebaut wurden.

Extrem-Umbau auf Basis eines Original-02

Gruppe5 ist also ein naheliegender Name für eine Firma, die sich alte BMW-Modelle schnappt und optisch im Stil der damaligen Rennwagen aufbereitet. Überraschend ist der Firmenname dagegen dann, wenn man weiß, wo das Unternehmen beheimatet ist: Chesterton im US-Bundesstaat Indiana. Gegründet vom Investor und BMW-Enthusiast Tom Zajac, arbeitet Gruppe5 mit den amerikanischen Motorsportgrößen Bill und Bob Riley sowie Tuning-Papst Steve Dinan zusammen, um 02er BMWs eine noch extremere Anmutung zu geben, als sie die damaligen Rennwagen hatten.

Gruppe5 BMW 2002 Rendering
Gruppe5
Ein entsprechendes Tempo vorausgesetzt, soll der Gruppe5 02 fast 1,1 Tonnen Antrieb generieren.

Als Basis für den Extrem-Umbau dienen Originalexemplare des BMW 02, die die Kunden selbst mitbringen müssen. Danach wird die Karosserie zerlegt, entrostet und für die Zukunft gegen Korrosion gewappnet. Zuerst bleibt lediglich die Rohkarosserie erhalten, die von Gruppe5 mit weiteren Verstrebungen aus Stahl und Karbon und einem Überrollkäfig ertüchtigt wird. Von den Blechen bleibt lediglich das Dach erhalten; alle anderen Serienteile weichen Karbon-Anbauten: Von den Stoßstangen über die Kotflügel und Hauben bis hin zum mächtigen Heckflügel und Diffusor bestehen alle Komponenten aus dem ebenso leichten wie robusten Hightech-Material. Die Original-Scheiben weichen Pendants aus jenem kratzfesten Polycarbonat-Material, das auch in der NASCAR-Rennserie verwendet wird.

V10-Motor mit bis zu 815 PS und 746 Nm

Durch und durch amerikanisch ist dagegen der Ansatz, wonach Hubraum, Zylinderzahl und vor allem Leistung durch nichts zu ersetzen sind. Also verheiraten sie den BMW 02 mit jenen V10-Motoren, die im M5 der Baureihen E60/61 und M6 E63/64 eingesetzt wurden – Kennern als S85-Motor bekannt. Dessen Standard-Leistung von 507 PS wäre schon eine echte Show im Karbon-02, der im fertigen Zustand nicht mal eine Tonne wiegt. Doch Steve Dinan schraubt den Hubraum von 5,0 auf 5,8 oder 5,9 Liter und baut sie bei der Gelegenheit auf Trockensumpfschmierung um. Neu sind außerdem die Zylinderköpfe, der Auspuff und die Motorsteuerung aus dem Hause Motec.

Umfrage

2949 Mal abgestimmt
Der BMW 02 von Gruppe5 - Hot oder Schrott?
Absolut hot! Ich liebe solche abgefahrenen Kisten.
Absoluter Schrott! Das grenzt an Blasphemie dem Original gegenüber.

Das treibt die Leistungswerte in ungeahnte Höhen. Die 5,8-Liter-Version, von der Gruppe5 200 Exemplare bauen will, kommt mit 100-Oktan-Sprit auf 754 PS und maximal 712 Newtonmeter bei 5.800 Umdrehungen. Der auf 100 Exemplare limitierte 5,9-Liter-V10-02er kommt bei gleicher Kraftstoff-Güte auf 815 PS und höchstens 746 Newtonmeter. Eine Karbon-Kardanwelle leitet die Kraft zur Hinterachse, an der auch das sequenzielle Sechsgang-Getriebe von Xtrac positioniert ist. Die Gänge können mittels Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden. Dort befindet sich auch ein Schalter, mit dem die Kraftverteilung justiert und das Motor-Mapping an den gerade verwendeten Sprit angepasst werden kann.

Puristische Innenraum-Anmutung

Hightech kommt auch beim Fahrwerk zum Einsatz. Nämlich in Form von mannigfaltig verstellbaren Pushrod-Dämpfern samt Spiralfedern. Die Fahrzeughöhe kann im Rahmen von 7,6 Zentimetern an den Straßenuntergrund angepasst werden. Hinter den 19 Zoll großen dreiteiligen BBS-Kreuzspeichenfelgen mit Zentralverschluss sitzt eine Bremsanlage mit Karbon-Keramik-Scheiben und Bosch-ABS mit Motorsportabstimmung. Auf der Straße kommen entweder Michelin Pilot Sport Cup 2- oder Pirelli P Zero Trofeo R-Reifen zum Einsatz. Wer seinen Hardcore-02 vor allem auf der Rennstrecke ans Limit treiben will, erhält sein Auto mit 18-Zoll-Forgeline-GS1R-Felgen und Michelin-Slicks.

Gruppe5 BMW 2002 Rendering
Gruppe5
Karbon und Connolly-Leder statt Plastik und Vinyl: der Innenraum des Gruppe5 02.

Im Innenraum ist Gruppe5 bestrebt, die reduzierte Anmutung des originalen BMW 02 zu erhalten. Dennoch wird das Interieur von Grund auf modernisiert. Es beginnt mit Oberflächen aus Karbon und Connolly-Leder, die anstelle des ab Werk verbauten Plastiks und Vinyls treten. Fahrer und Beifahrer nehmen entweder auf Recaro Pole Position-Schalensitzen oder Rennsitzen Platz, die mit dem HANS-System kompatibel sind. Die Rücksitze fliegen natürlich raus. Dafür zieht eine Klimaanlage ein. Neu sind zudem das Nardi-Sportlenkrad mit 30 Zentimetern Durchmesser, das Motec-Digitalinstrument und die Teppichausstattung. Außerdem verpasst Gruppe5 dem 02er einige Dämmmatten, damit es im Innenraum nicht allzu laut wird.

Die Produktion startet im Sommer

Damit der straßenzugelassene BMW 02 den aktuellen FIA-Sicherheitsbestimmungen entspricht und uneingeschränkt auf die Rennstrecke darf, verpasst ihm Gruppe5 einige entsprechende Komponenten. Es gibt Aufnahmepunkte für Sicherheitsnetze und Sechspunktgurte, Tank und Feuerlöschanlage sind von der Motorsportbehörde zertifiziert und auch ein externer Notaus-Schalter ist an Bord. Auf Wunsch installiert Gruppe5 einen pneumatischen Wagenheber mit vier eingebauten Stempeln, der Boxenstopps vereinfacht. Für die Straße kann das Auto mit einem Bosch-Kollisionswarner samt Radar- und Kameratechnologie ausgerüstet werden.

Im Sommer2019 will Gruppe5 mit der Produktion seines Breitbau-02 beginnen. Was das Vergnügen kosten wird, bleibt leider noch im Dunkeln. Wer ähnliche Projekte anderer Firmen kennt, dürfte aber ahnen, dass so ein Gruppe5 BMW 02 nicht billig sein wird. Eine halbe Million Euro oder gar ein Betrag im oberen sechsstelligen Bereich kommt da schnell zusammen.

BMW-2002-tii-Front
BMW-2002-tii-Front Gruppe5 BMW 2002 Rendering Gruppe5 BMW 2002 Rendering Gruppe5 BMW 2002 Rendering 23 Bilder

Fazit

Man darf gespannt sein, ob sich 300 Menschen finden lassen, denen ein Auto wie dieses nicht nur gefällt, sondern die es sich auch leisten können. Interessant ist das Projekt allemal, zumal es – allein aufgrund der handelnden, sehr renommierten Personen – seriös zu sein scheint. Und es steckt Kreativität drin, was sich auch darin ausdrückt, dass die Kunden einen Gruppe5-Künstler mit der Individualisierung des eigenen Autos beauftragen können. Ganz im Stile der legendären BMW Art Cars, von denen einige damals auch in der Gruppe 5 unterwegs waren.

Oldtimer Auktionen & Events 04/2019, BMW M1 LPG-Rekordauto BMW M1 mit Autogas-Umbau LPG-Rekordauto für 160.000 Euro versteigert

Rennfahrer Harald Ertl brach mit diesem BMW einen Geschwindigkeitsrekord.

BMW 02-Serie
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 02-Serie
Mehr zum Thema Oldtimer
VW T4 2.5 TDI, Frontansicht
Mehr Oldtimer
Mercedes 500 SEL W126, Exterieur
Tests
12/2019, Jaguar-Oldtimer Gewächshaus-Fund England
Mehr Oldtimer