BMW M1, Seitenansicht Hardy Mutschler, Hans-Dieter Seufert
BMW M1, Seitenansicht
BMW M1, Rückleuchten
BMW M1, Scheinwerfer, Detail
BMW M1, Front
BMW M1, Seitenansicht 11 Bilder

Kaufberatung BMW M1

Bayrischer Alltags-Supersportler

Der BMW M1 gilt als robust und zuverlässig. Interessenten sollten vor dem Kauf dennoch einen
Spezialisten zu Rate ziehen. Versteckte Unfallschäden oder Rost am Gitterrohrrahmen des BMW M1 können mit hohen Kosten zu Buche schlagen.

Karosserie-Check

Der Zustand eines BMW M1 lässt sich von außen nur bedingt bewerten, erklärt Spezialist Reinhard Kleissler, der sich bereits seit der Produktionszeit mit diesem Auto befasst. Um ein möglichst genaues Bild zu erhalten, muss der Rahmen des BMW M1 untersucht werden, was an vielen Stellen nur mit Sonden möglich ist. Geknitterte Rahmenteile oder eine mangelhafte Passung der Klappscheinwerfer können Indizien auf einen kaschierten Crash sein.

Zu Korrosion können die stählernen Rahmen der BMW M1-Türen sowie die beiden Tanks rechts und links vor den Hinterrädern neigen. Je nach Einsatz ist die Lackierung der Kunststoffkarosserie verblichen. Originalität kann ein Thema sein, weil einige BMW M1 im Procar-Stil umgestaltet wurden. Ein Rückbau ist aufwändig und teuer.

Technik-Check

Es dürfte nur sehr wenige Sportwagenklassiker geben, die so problemlos fahren wie ein BMW M1. Der viel gerühmte Sechszylinder ist dank des Kettenantriebs und des robust ausgelegten Kurbeltriebs für hohe Laufleistungen berühmt, was er im M 635 sowie im M5 des Öfteren bewiesen hat.

Das elektronische Motorsteuergerät des BMW M1 kann Ärger machen - unbedingt auf einen einwandfreien Motorlauf achten. Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar, defekte Steuergeräte können jedoch repariert werden. Ein unruhiges Fahrverhalten kann ein Indiz für ausgeschlagene Querlenker sein. Ist der Zustand der Räder okay? Die hinteren Campagnolos des BMW M1 sind ebenfalls nicht mehr lieferbar.

Preise

Die Preise für den nur 454 Mal - inklusive Rennfahrzeuge - gebauten BMW M1 beginnen bei rund 40.000 Euro für ein mäßiges Exemplar. Gut erhaltene BMW M1 schlagen mit etwa 135.000 bis 150.000 Euro zu Buche. 

Bei Einführung 1979 (BMW M1)
100.000 Mark
Bei Produktionsende 1981 (BMW M1)
113.000 Mark

Ersatzteile

Die Teileversorgung für den BMW M1 durch BMW Classic gilt als vorbildlich; der meiste Ersatz für den BMW M1 ist jedoch keine Schnäppchenware. Für nicht mehr lieferbare Parts wie das Motorsteuergerät werden Reparaturlösungen angeboten, für anderes lassen sich Nachfertigungen organisieren. BMW M1-Spezialisten wie Reiner Kleißler wissen im Ernstfall Rat.

Schwachpunkte

  1. Unfallschäden
  2. Rost am Rahmen
  3. Rost an Türen
  4. Lackierung
  5. Originalität
  6. Motorsteuerung
  7. Querlenker
  8. Klimaanlage
  9. Innenausstattung
  10. Tank
Phantomzeichnung - Schwachpunkte des BMW M1

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der BMW M1 gilt als robust und zuverlässig. Interessenten sollten vor dem Kauf dennoch einen
Spezialisten zu Rate ziehen. Versteckte Unfallschäden oder Rost am Gitterrohrrahmen des BMW M1 können mit hohen Kosten zu Buche schlagen.

Zur Startseite
Oldtimer Kaufberatung Ford T5 Mustang Test AUTO MOTOR UND SPORT 17/1964 Vom Verriss zur Legende Ford Mustang (1964 bis 1973)

Der erste Test war ein Verriss, eine Legende wurde der Mustang dennoch.

Das könnte Sie auch interessieren
Impressionen - 24h Rennen Nürburgring - Nürburgring-Nordschleife - 23. Juni 2019
Themen
BMW-Alpina XD4 - sport auto-Award 2019
Themen
Emissions-Test für Wohnmobile
Themen