Facel Véga Facellia F2B Coupé Hardy Mutschler
Facel Véga Facellia F2B Coupé
Facel Véga Facellia F2B Coupé
Facel Véga Facellia F2B Coupé
Facel Véga Facellia F2B Coupé
16 Bilder

Kaufberatung Facel Véga Facellia

Die kleine Französin ist besser als ihr Ruf

Die Facel-Véga Facellia ist ein Exot unter den Autos der 60er Jahre, die in Relation zum Anschaffungspreis ein hohes Maß an Individualität bietet. Der früher als heikel geltende Vierzylinder-Motor aus eigenem Haus ist heute kein Grund, vom Kauf Abstand zu nehmen.

Karosserie-Check

Die mangelhafte Lackierung der Facel Véga Facellia in den nicht einsehbaren Bereichen der Karosserie fördert die Rostbildung. Die Vorderkotflügel korrodieren bevorzugt im Bereich der A-Säule, wohin auch das von den Vorderrädern aufgewirbelte Wasser spritzt. Kritische Bereiche an der Facel Véga Facellia sind ferner die Türen unten, die Schweller, die seitlichen Chassisausleger, der Kofferraumboden und beim Cabrio der Verdeckkasten.

"Der Fahrzeugboden der Facel Véga Facellia rostet speziell dort, wo er mit dem Chassis verschweißt ist", wissen die Facel-Experten Diemer und Dalheimer. Die weiche Front verformt sich übrigens schon bei kleineren Remplern, entsprechende Schäden wurden aber nicht immer fachgerecht repariert. Wissenswert: Die Hauben der Facel Véga Facellia bestehen aus Aluminium und fast alle Glanzteile aus rostfreiem Stahl.

Technik-Check

Der anfangs unausgereifte Motor der Facel Véga Facellia sorgte für Probleme, in elf Monaten wurden damals 300 Aggregate auf Kulanz getauscht. Grundsätzlich ist zu beachten, ob der Motor Temperaturprobleme hat, und wie er läuft. Die Maschine mit ihren nur zweifach gelagerten Nockenwellen ist von Haus aus kein Wunder an Laufkultur, doch je rauer sie läuft, desto höher der Verschleißgrad. Ein Umbau auf Volvo-Technik wie beim Facel III ist mit hohem Aufwand verknüpft. Die Pont-à-Mousson-Getriebe haben sich als sehr robust erwiesen. Die Radaufhängung der Facel Véga Facellia vorn ist oft verschlissen, speziell, wenn sie nicht abgeschmiert wurde.

Preise

Bei Einführung 1960 (Facellia Coupé 4 places)
20.000 Mark
Bei Produktionsende 1963 (Facellia Coupé 4 places)
22.000 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung der Facel Véga Facellia bessert sich zwar dank einiger Nachfertigungen, ist aber dennoch nur mäßig. Viele Motorenteile müssen bei Bedarf angefertigt werden, nur weniges wie Stoßdämpfer oder Bremsscheiben gibt es aus dem Regal. Nicht zu bekommen sind auch Blech- und die meisten Anbauteile. Eine Clubmitgliedschaft ist oft hilfreich.

Schwachpunkte

  1. Frontmaske
  2. Kotflügel vorn/ A-Säule
  3. Schweller/Fahrzeugboden
  4. Chassisausleger
  5. Türen unten
  6. Verdeckkasten (Cabrio)
  7. Kofferraumboden
  8. Motor, thermische Probleme
  9. Motor (Verschleiß)
  10. Radaufhängung (Verschleiß)
Facel V�ga Facellia F2B Coup�

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die Facel Véga Facellia ist ein Exot unter den Autos der 60er Jahre, die in Relation zum Anschaffungspreis ein hohes Maß an Individualität bietet. Der früher als heikel geltende Motor ist heute kein Grund, vom Kauf Abstand zu nehmen.

Zur Startseite
Oldtimer Kaufberatung Mercedes 190 E 2.5-16 Evo II, Cro, Heckansicht Mercedes 190: Wandelbarer Dauerbrenner "Sonntagsauto"
Facel Véga
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Facel Véga
Das könnte Sie auch interessieren
Techno Classica 2019 50 Jahre Mercedes C 111
Themen
Mercedes SLK 230 Kompressor R 170 (1998)
Kaufberatung
Mobilitätstest, Moove 0119
Themen