Opel Monza GSE und Mercedes-Benz 280 CE Rossen Gargolov
17 Bilder

Kaufberatung Opel Monza GSE

Mega-Manta mit Schwächen

Die Alltagseigenschaften des Opel Monza, eines großen, komfortablen Heckklappen-Coupés, gelten als exzellent. Der antrittsstarke, soundkräftige Sechszylindermotor und das coole Hightech-Design garantieren zeitgemäßen Fahrspaß.

Karosserie-Check

Der Opel Monza zählte wie die zeitgleichen Rüsselsheimer Modellbrüder nicht zu den Meistern der Rostresistenz. Typische Schwachstellen des Opel Monza sind Durchrostungen an den vorderen und hinteren Längsträgern der Bodengruppe, an den Federbeindomen, an der A-Säule und der Seitenschweller am hinteren Ende im Bereich der breiten B-Säule.

Gelegentlich stößt man beim Opel Monza auf Durchrostungen des Benzintanks, vor allem im Bereich der Tankoberseite und an den Schweißnähten. Auch die vorderen und hinteren Radläufe, die Türunterkanten sowie die Heckschürze des Opel Monza neigen zum Rostfraß. Bei den Opel Monza GSE-Modellen muss in besonderem Maß unter den großvolumigen Kunststoffverkleidungen von Front- und Heckabschluss nach Korrosion gefahndet werden.

Technik-Check

Auch unter dem Blech arbeitet im Opel Monza weitgehend die bewährte Technik des Opel Rekord E - mit zwei Ausnahmen: die Schräglenker-Hinterachse und der Reihensechszylinder-Motor. Während das erstgenannte Bauteil am Opel Monza keine Probleme verursacht, besitzt das Mitte der 60er Jahre konzipierte, zunächst nur im Opel Admiral und Diplomat verwendete Motor einige Schwachstellen wie undichte Wasserpumpen.

Die Keilriemen scheinen unterdimensioniert zu sein, reißen häufig und müssen deshalb penibel überwacht werden. Beim hart herangenommenen Dauertest-Senator 3.0 E von 1978 mit Viergang-Schaltgetriebe - hoher Reifen- und Bremsenverschleiß dienen hierfür als Beleg - bilanzierte auto motor und sport diverse Motorschäden durch undichte Zylinderkopf- und Auspuffkrümmerdichtungen sowie durch eine gebrochene Spannfeder des Ölabstreifrings am ersten Zylinder. Seit der zweiten Opel Senator/ Monza-Baureihe (ab 1983) sind jedoch die thermischen wie auch lauftechnischen Probleme behoben: Opel verbesserte die Kühlung und erhöhte die Anzahl der Kurbelwellen-Gegengewichte von sechs auf zwölf.

Preise

Der Opel Monza - und speziell der GSE - war nie ein extrem preisgünstiges oder gar billiges Auto. Ein Rekord LS von 1986 kostete weniger als die Hälfte. Die Preisgestaltung des Opel Monza GSE war selbstbewusst und orientierte sich am Mercedes 280 CE (W 124), der 1986 für rund 45.000 Mark zu haben war. Heute kann der Opel Monza mit seinem Stuttgarter Rivalen nicht mithalten, verzeichnete jedoch in den letzten Jahren einen erheblichen Wertzuwachs: Dank Topmodell-Bonus ist der Opel Monza mit Dreiliter-Reihensechser schwer im Kommen. Ob als elegantes Chrom-Coupé oder im Sportdress ist beim Opel Monza weniger eine Preis- als eine Geschmacksfrage. Für gepflegte Exemplare müssen rund 5.000 Euro investiert werden. Mäßige Opel Monza GSE gibt es dagegen schon für unter 1.000 Euro.

Bei Einführung 1983 (Opel Monza GSE)
42 000 Mark
Bei Produktionsende 1986 (Opel Monza GSE)
47 915 Mark

Ersatzteile

Dank der großen Verwandtschaft des Opel Monza mit den Rekord-, Commodore und Senator-Modellen verursacht der Nachschub an Technik- und Verschleißteilen keine großen Probleme. Bestimmte Reparaturbleche sind jedoch zum Teil nur schwer erhältlich, ebenso Opel Monza-spezifische Karosserieteile.

Das Gleiche gilt für Komponenten der Innenausstattung sowie für Chrom- und sonstigen Zierrat. Hier sind Opel Monza GSE-Interessierte eindeutig im Vorteil. Es ist daher ratsam, nach Wracks und Teileträgern - insbesondere bei der ersten Serie - Ausschau zu halten, deren Neu-Aufbau sich nicht mehr lohnt.

Schwachpunkte

  1. Vordere Kotflügel (Stehbleche)
  2. Federbeindome
  3. A-Säulen
  4. Türunterkanten
  5. Schweller
  6. Hintere Kotflügel (Eindspitzen, Radläufe)
  7. Umlenkhebel Lenkung
  8. Wasserpumpe
  9. Zylinderkopfdichtung
Opel Monza GSE und Mercedes-Benz 280 CE

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die Alltagseigenschaften des Opel Monza, eines großen, komfortablen Heckklappen-Coupés, gelten als exzellent. Der antrittsstarke, soundkräftige Sechszylindermotor und das coole Hightech-Design garantieren zeitgemäßen Fahrspaß.

Zur Startseite
Oldtimer Kaufberatung 10/2019, Citroën CX 1989 Citroën CX (1974 bis 1991) Schwachstellen, Preise Ein Visionär, der auch heute noch Niveau und Stimmung hebt

Der Citroën CX ist längst ein Klassiker. Probefahrt und Kaufberatung.

Opel Monza
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Opel Monza
Mehr zum Thema 150 Jahre Opel
09/2019, Opel MyDigitalService
Werkstatt
Michael Lohscheller
Alternative Antriebe
Opel Corsa-e Rally Concept
Mehr Motorsport