Kaufberatung Shelby Mustang GT 500

Der Sieben-Liter-Mustang

Shelby Mustang GT 500, Baujahr 1969 Foto: Hardy Mutschler 15 Bilder

Zu Recht gilt der Shelby Mustang GT 500 als das Paradepferd der Ponycar-Generation mit vielen vom Rennsport übernommenen Karosseriedetails. Der serienmäßige Sieben-Liter-V8 erhöht noch die Attraktivität.

Karosserie-Check

Zum Glück sind Shelby Mustang GT 500-Klone nur sehr umständlich anzufertigen, weil die dazugehörenden Karosserieteile aus Kunststoff bestehen und heute kaum mehr erhältlich sind: Wagenfront, Kotflügel, Haube, Heckabschluss mit Rückleuchten. Die roten Blinklichter leuchten übrigens wellenartig von der Mitte nach außen. Diese Partien sollten sich daher in einem wirklich guten Zustand befinden, ebenso alle Shelby-spezifischen Ausstattungspunkte innen wie außen einschließlich der Alu-Felgen. Ansonsten teilt der Shelby Mustang GT 500 die Rostsorgen mit den anderen, braven Ford Mustang: Stehbleche in den Radhäusern, Federdome, Batteriekasten, Schweller, Radläufe und Endspitzen.

Technik-Check

Die 428 Cubicinch-Motoren der letzten Shelby-Mustang-Generation, die noch 1970 bis auf zwei schwarze Motorhauben-Streifen unverändert bei den Händlern stand, stammten aus dem Ford-Regal und besaßen keine große Veränderungen. Der Sieben-Liter-V8 des Shelby Mustang GT 500 gilt bei regelmäßiger Wartung und bei nur gelegentlichem Vollgas-Einsatz als sehr robust. Die Gummiblöcke der Motoraufhängungen sind in der Regel verschlissen, ebenso die Vorderachse mit Lenkung. Mit einem erhöhten Verschleiß hat auch der gesamte Antriebsstrang des schwergewichtigen Coupés zu kämpfen, besonders wenn das Hinterachs-Sperrdifferenzial regelmäßig durchdrehende Räder des Shelby Mustang GT 500 zu verhindern hat.

Preise

Bei Einführung 1967 (Ford Mustang GT 500)
4.195 Dollar
Bei Produktionsende 1970 (Ford Mustang GT 500)
5.100 Dollar

Ersatzteile

Die Versorgung mit Verschleißteilen sowie technischem Ersatz ist problemlos. Deutlich schwerer erhältlich sind die oben beschriebenen spezifischen Shelby-Komponenten innen wie auch außen. Das betrifft zum Teil auch einige Karosserieteile des normalen Ford Mustang für diesen etwas späteren Jahrgang.

Schwachpunkte

  1. Scheibenrahmen
  2. Federdome
  3. Türunterkanten
  4. Schweller
  5. Zu großes Lenkungsspiel
  6. Batteriekasten
  7. Getriebe und Differenzial
  8. Alu-Felgen
  9. Verschlissenes Interieur
  10. Motoraufhängung
Shelby Mustang GT 500

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Zu Recht gilt der Shelby Mustang GT 500 als das Paradepferd der Ponycar-Generation mit vielen vom Rennsport übernommenen Karosseriedetails. Der serienmäßige Sieben-Liter-V8 erhöht noch die Attraktivität.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Verkehr 04/2019, Euro 6d - Mercedes GLS Neue Abgasnorm ab 2020 Diese Autos erfüllen schon heute Euro 6d Tops Flops New York Auto Show 2019 New York International Auto Show 2019 Höhen und Tiefen vom Big Apple
CARAVANING
Camping Val Saline Camping Val Saline an Kroatiens Küste Campingplatz-Tipp in Istrien Hatta Sedr Trailers Resort Luxuscamping in Dubai: Hatta Caravan Park Wüstencamping im Airstream
Anzeige