Volvo 940, Frontansicht Foto: Archiv
Volvo 940, Frontansicht
Volvo 940, Cockpit
Volvo 940, Seitenansicht
Volvo 940 Kombi, Seitenansicht
17 Bilder

Kauftipp Volvo 940 ab 4.000 €

Schwedenkombi mit Rallyequalitäten

Volvo sind ja nicht gerade für ihre übermäßig modernen und sportlichen Fahrwerke berühmt. Doch im Falle eines Falles kann man sich auf die dicken Schwedenkombis verlassen. WIe Sebastian Renz mit seinem Volvo 940 merkte.

Die frühe Sonne drängte sich durch die wolkenverhangene Neujahrsnacht. Schon vor Stunden waren die letzten Silvesterraketen verglüht. Nun stapften die letzten Partygänger durch den Schnee eines Winters, der noch ein richtiger war. Ich hatte zwei schlaflose Nächte hinter mir, fuhr mit dem Volvo 940 aus dem Krankenhaus zurück, von Müdigkeit und Freude über die Geburt meiner Tochter beschwingt, eingelullt von der bollernden Heizung.

Der Volvo 940 driftet um die Ecke

Wenn es je einen Moment gab, in dem es gut war, dass ein Volvo auf mich aufpasste, dann dieser: Als die Glätte auf der Straße anzog, in der engen Rechts vor dem Deich.

Ich blinkte, lenkte ein und gab etwas übermütig Gas. So viel davon, dass selbst die zarte Leistung des B200-Motors die Traktionsreserven der Winterräder übertrafen. Der Volvo 940 schwang das Heck. Gegenlenken bis zum Anschlag. Und mit einer Grazie, die niemals gelänge, wollte man sie absichtlich erzielen, driftete der Kombi um die Ecke.

Ohne Konterschwung beruhigte er sich wieder und brachte mich die letzten zwölf Kilometer nach Hause. Und ehrlich, das war es eigentlich auch an Heckschleuderei, was ich in all den Jahren und Zehntausenden Kilometern in einem meiner fünf Volvo 740/940 je erlebt habe.

Volvo hält lange an der Starrachse fest

Zu zahm ist die Leistung, zu sorgsam die Abstimmung der beim Kombi stets verbauten Starrachse, deren Spur- und Sturzkonstanz Volvo jahrzehntelang zu beschwören nicht müde wurde. Ja, es gibt Menschen, die mit einem Volvo 940 quer über Rallye-Prüfungen bratschen. Dagegen bestand bei mir die Chance auf einen zweiten Schleudergang im 940 am ehesten, als ich das machte, wofür ein Volvo-Kombi eigentlich da ist - und die alte Waschmaschine mit ihm zum Recyclinghof speditierte.

So viel kostet ein Volvo 940

Je nach Anspruch kann man schon für weit unter 2.000 Euro einen fahrbereiten Volvo 940 bekommen. Im Zustand 4 notiert Classic-Analytics zum Beispiel einen 940 GL 2.3 mit 1.400 Euro, das Dreiliter-Pendant liegt 200 Euro darüber, der Zweiliter-Vierzylinder ist etwas günstiger. Soll es ein Zustand 2-Exemplar sein, gibt es ein Problem: Die Suche nach solch einem Auto wird sehr lange dauern. Weil der 900er - insbesondere mit einer überschaubaren Laufleistung - mittlerweile zu einem Sammlerauto gereift ist. Das schlägt sich dann auch in den Preisen nieder: Im Zustand 2 stehen beim 2.0i etwa 7.800 Euro, beim 2.3 rund 8.100 Euro und beim Dreiliter rund 8.500 Euro in der Liste.

Und wo wir schon bei der Laufleistung sind, beim Volvo spielt sich das meiste über 300.000 km ab, darunter gibt es wenige auf dem Markt. Doch die Laufleistung ist nachrangig zu beachten. Die Motoren sind Langläufer und machen bei guter Pflege locker eine halbe Million Kilometer voll.

Technische Daten

Volvo 940 2.0i
Grundpreis 22.139 €
Außenmaße 4812 x 1750 x 1435 mm
Kofferraumvolumen 992 bis 2125 l
Hubraum / Motor 1986 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 82 kW / 112 PS bei 5700 U/min
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Volvo 940
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Volvo 940
Lesen Sie auch
Volvo 240 GL Kombi
Kaufberatung
Volvo 740 Kombi, Frontansicht
Kaufberatung
Volvo 740 GLT 16 V, Fontansicht
Fahrberichte
Mehr zum Thema Youngtimer
Techno Classica Essen (2019) Marktrundgang
Auktionen & Events
Mercedes SLK R170, Gebrauchtwagen-Check, asv1517
Gebrauchtwagen
Rallyes