Maserati Biturbo 228, Kühler
Maserati 228 im Fahrbericht: Wahnsinns-Dreier mit Dreizack Der Maserati 228 sieht aus wie ein Dreier-BMW mit D&W-Grill auf Jagd nach Golf GTI und Capri-Injection. Aber er ist kein Vorstadt-Casanova. Unter der kompakten Karosserie steckt hoch emotionale Technik.

Maserati 228 im Fahrbericht: Technische Daten

Maserati 228 Biturbo
Testwagen
Baujahr 01/1986 bis 01/1992
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 6-Zylinder V-Motor
Einbaulage / Richtung vorne / längs
Hubraum / Verdichtung 2790 cm³ / 7,4:1
Leistung 168 kW / 225 PS bei 5500 U/min
max. Drehmoment 363 Nm bei 3600 U/min
Nockenwellenantrieb Zahnriemen
Antriebsart Hinterradantrieb
Getriebe 5-Gang Schaltgetriebe
Karosserie und Abmessungen
Typ Coupé
Türen / Sitzplätze 2 / 4
Außenmaße 4460 x 1735 x 1330 mm
Radstand 2600 mm
Gewichte
Leergewicht 1320 kg
Fahrwerk, Bremsen und Räder
Radaufhängung Einzelradaufhängung / Einzelradaufhängung
Federung Basis MacPherson-Federbeinen / Schraubenfedern, Stoßdämpfern
Stabilisatoren ja / ja
Lenkerkonstruktion Querlenkern / Schräglenkern
Beschleunigung
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Benzin