Maserati Bora 4.7 in der Kaufberatung

Ein zuverlässiger Reisebegleiter

Maserati Bora 4.7 in Fahrt - Seitenansicht Foto: Achim Hartmann 9 Bilder

Der Maserati Bora erfreut mit gepflegten Manieren und Zuverlässigkeit. Der kraftvolle, Drehmoment starke Motor agiert akustisch vergleichsweise dezent, der gebotene Komfort unterstreicht den Charakter als Reisewagen - ein Geheimtipp. 

Karosserie-Check

Der Maserati Bora ist kein zusammengeschustertes Bastelauto. Dennoch kam er nicht in den Genuss einer besonderen Rostvorsorge, was bei wenig gepflegten Typen zu kräftiger Korrosion führt. Die Karosserie des Maserati Bora sollte im kompletten unteren Bereich gecheckt werden, also sowohl die Kotflügel als auch Schweller und Seitenteile hinten. 

Die Türen des Maserati Bora verdienen ebenso einen prüfenden Blick, genauso wie das Heck, und zwar genau dort, wo die gewaltige Motorhaube befestigt ist. Wem bei schnellen Autobahnkurven der Schweiß ausbricht, weil die Hinterachse Eigenlenkverhalten an den Tag legt, sollte die Aufnahmen des hinteren Hilfsrahmens in Augenschein nehmen und die dort montierten Dämpfungselemente erneuern. 

Technik-Check

Die 4,7-Liter-Motoren im Maserati Bora sind etwas drehzahlfester als die 4,9-Liter-Versionen. Ansonsten sind keine gravierenden Motorschwächen zu beklagen. Das hydraulische Hochdrucksystem sollte frei von Undichtigkeiten sein, deshalb empfiehlt es sich, Leitungen und Zylinder nach Flüssigkeitsverlusten abzusuchen. Bei den frühen Maserati Bora-Versionen neigen die vorderen oberen Dreiecksquerlenker aus Aluminium zur Rissbildung. Eine Umrüstung auf die verstärkten Versionen, die in späteren Maserati Bora-Modellen beziehungsweise auch im Merak verwendet wurden, ist ratsam. 

Preise

Gebrauchte Maserati Bora 4.7 liegen preislich zwischen 25.000 Euro für mäßige Exemplare und rund 75.000 Euro für gute Exemplare.

Bei Einführung 1971 (Maserati Bora)
72.000 Mark
Bei Produktionsende 1978 (Maserati Bora)
83.988 Mark

Ersatzteile

Das Preisniveau für Ersatzteile des Maserati Bora ist durchweg hoch. Blechteile sind rar, die Versorgung mit technischem Ersatz ist besser. Das hydraulische Hochdrucksystem stammt zwar von Citroën, aber dennoch liegen viele Komponenten nicht in dieser Form im Citroën-Regal. Im Maserati Bora befinden sich Teile anderer Marken.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel
  2. Schweller
  3. Türen
  4. Seitenteil
  5. Heckbereich
  6. Hilfsrahmenaufnahme
  7. Hochdruck-Hydrauliksystem
  8. Dreieckslenker
Maserati Bora 4.7

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Maserati Bora erfreut mit gepflegten Manieren und Zuverlässigkeit. Der kraftvolle, Drehmoment starke Motor agiert akustisch vergleichsweise dezent, der gebotene Komfort unterstreicht den Charakter als Reisewagen - ein Geheimtipp. 

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Verkehr BMW kein Partner beim FC Bayern Sponsor-Wirrwar beim FC Bayern München BMW-Deal geplatzt, Audi bleibt an Bord Volkswagen Air Service Airbus A319 Volkswagen Air Service Vorstands-Jet wird zum Aufklärungsflugzeug
CARAVANING
Campingplatz-Tipp Peloponnes: Camping Triton II Camping Triton II in Griechenland Campingplatz-Tipp auf Peloponnes Alcazar de Sevilla Die 5 schönsten Drehorte von Game of Thrones Wohnwagen-Reise an die schönsten GoT-Drehorte
Anzeige